Freiwillig, unabhängig, spendenfinanziert


Die Rettung von Menschen aus Seenot auf Nord- und Ostsee erfolgt freiwillig. Die meisten Seenotretter sind Freiwillige.

Die Seenotretter sind unabhängig und eigenverantwortlich tätig. Weder die öffentliche Hand noch einzelne Geldgeber beeinflussen die Entscheidungsfindung der DGzRS.

Die gesamte Arbeit der Seenotretter wird nach wie vor ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen ermöglicht. Wir verzichten bewusst auf jegliche staatlich-öffentliche Mittel.

Unsere Aufgabe     Einsatzgebiet: Nord- und Ostsee     Transparenz

 

Aktuelle Seenotfälle
Motorboot verliert Außenborder

Mit einem Unterwasserhindernis ist am Samstag, den 5. November 2022, ein Motorboot vor Stralsund kollidiert. Dabei riss der 300 PS starke Außenbordmotor ab. Ein Schiff der Bundespolizei sowie die Seenotretter der Station Stralsund brachten den Havaristen und die zweiköpfige Crew sicher an Land.

Weiterlesen
Film: „Im Sturm“

Auch bei Windstärke 7 und mehr sind die Seenotretter im Einsatz, bei Sturm und Orkan. Seenotretter, Fischer und Wetterexperte sprechen im Film über Sturm und Orkan.

Weiterlesen
Ralf Baur

Ralf Baur

Seenotrettungskreuzer auf hoher See umgeben von Spritzwasser vor dunklem Himmel
SEENOTRETTER AUSRÜSTEN

Hätten Sie es gewusst?

Retter ausrüsten

Foto: Steven Keller

SEENOTRETTER-MAGAZIN

Von Borkum bis Ueckermünde, von Flensburg bis Oberstdorf

Alle Artikel

In der Werft der DGzRS: Profis arbeiten für Profis

Die DGzRS verfügt auf dem Gelände ihrer Zentrale in Bremen über eine hauseigene Werft. Dort werden viele Einheiten der Rettungsflotte turnusgemäß generalüberholt, erhalten neue Ausrüstungsteile oder werden sogar umgebaut. Ohne das Team der Werft wären die Einsätze auf Nord- und Ostsee nicht möglich.

Weiterlesen
Ralf Baur

Ralf Baur

20-Meter-Seenotrettungskreuzer EISWETTE im Einsatz
UNSERE FLOTTE

Unsere Seenotretter sind sturmerprobt. Unsere Schiffe auch.

Zur Flottenübersicht

Foto: Helmut Hofer

NEUIGKEITEN
Kommende Veranstaltungen
Alle ansehen

01.12.2022 - 31.12.2022

Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern

Ausstellung | Aktionen | Filmvorträge

Mehr erfahren

08.04.2023

Filmvortrag im Erlebniszentrum List/Sylt

Die Seenotretter - DGzRS

Mehr erfahren
Seenotrettung aus dem Meer

ERFOLG 2021

2.023
Einsätze

3.505
Menschen geholfen

Seenotretter-Crew versammelt an Deck ihres Seenotrettungskreuzers

CREW

180
Festangestellte

800
Freiwillige

Luftaufnahme des Seenotrettungskreuzer ARKONA der in schneller Fahrt auf die Kamera zufährt.

RETTUNGSFLOTTE

20
Seenotrettungskreuzer

40
Seenotrettungsboote

Drei Sammelschiffen stehen im Sand und werden vom Wasser erfasst

FINANZEN

49,4 Mio. Euro
Aufwand 2021

0 Euro
Steuergelder

Erfahren Sie hier mehr über unsere Zahlen & Fakten
Zentrale & Informationszentren
Die Zentrale der Seenotretter

Seit 1952 steht die DGzRS-Zentrale an der Werderstraße in der Bremer Neustadt.
Dort befinden sich unter anderem die SEENOTLEITUNG BREMEN,
die Küstenfunkstelle BREMEN RESCUE RADIO und die hauseigene Werfthalle.

Weiterlesen
Informationszentrum Binnenland

Das Informationszentrum Binnenland organisiert Veranstaltungen und Ausstellungen in allen Bundesländern, die nicht direkt an der Nord- oder Ostseeküste liegen.

Weiterlesen
Trainingszentrum & Rettungseinheiten ohne feste Station
Trainingszentrum

Das Trainingszentrum der Seenotretter ist am 26. August 1996 auf dem Wieksberg in Neustadt in Holstein gegründet worden, um die rund 800 freiwilligen und etwa 180 fest angestellten Besatzungsmitglieder der DGzRS aus- und fortzubilden. Leiter ist Guido Förster.

Weiterlesen
Die Seenotretter in 90 Sekunden
Weitere Themen
Schmausen für die Seenotretter

Das Modehaus „Nortex“ lud zu Labskaus und Erbsensuppe ein, gekocht von der Logistikschule der Bundeswehr in Plön. Der Erlös dieser schmackhaften Aktion in Höhe von rund 5.000 Euro ging an die Seenotretter.

Weiterlesen

Ihre Spende hilft, Leben zu retten.

Rettung aus Seenot erfordert Können, Erfahrung, Mut. Und Ihre Spende. Ohne jegliche Steuergelder sind wir unabhängig vom Staat – für ein einziges Ziel: Die Rettung von Menschen aus Seenot.