ÜBER DIE STATION

Glowe

Im Nordosten der Insel Rügen liegt die Station Glowe. Das Kernrevier der freiwilligen Seenotretter von Glowe (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist die Ostseebucht Tromper Wiek und darüber hinaus. Besonders beliebt ist das Gebiet bei Meeresanglern. Im Hafen gibt es aber auch nach wie vor Fischer.

Der alte Rettungsschuppen von Glowe ist noch vorhanden. Das massive Backsteingebäude steht an der südlichen Seite der Hauptstraße, ganz in der Nähe des neuen Ortszentrums. Eine Ferienhausverwaltung nutzt ihn heute als Büro. Im Vergleich zu anderen historischen Stationsgebäuden ist der Schuppen vergleichweise klein, da Glowe damals eine reine Raketenstation war. Das nächste Ruderrettungboot war in Putgarten am Kap Arkona stationiert.

Mit dem Bau des Glower Hafens zur Jahrtausendwende sind die Seenotretter auf ihre angestammte Station zurückgekehrt.

Station Glowe

Seenotrettungs­boot KURT HOFFMANN
Rufzeichen DB 3015
Besatzung Freiwillige
Vormann Gerd Hasselberg
Liegeplatz Wasserwanderrastplatz am Königshörn, Ponton an der Südmole
Stationsgebäude auf dem Ponton
Das Seenotrettungsboot "KURT HOFFMANN" angelegt im Hafen von Glowe
Seenotrettungsboot umgeben von Spritzwasser im Einsatz
Seenotrettungsboot Kurt Hoffman auf See
Das Seenotrettungsboot "KURT HOFFMANN" angelegt im Hafen von Glowe

Fotos: Steven Keller (1,4); Thomas Steuer (2,3)

Ein Einblick in den Hafen von Glowe

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpfung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Werfen Sie einen Blick auf das, was die DGzRS-Station Glowe für Sie zum Tag der Seenotretter 2020 vorbereitet hat.

Unser Seenotrettungsboot

Die KURT HOFFMANN

Gebaut wurde die KURT HOFFMANN 2005 bei der Fassmer-Werft in Berne-Motzen. Stationiert ist das Seenotrettungsboot seit seiner Indienststellung am 11. Oktober 2005 auf Glowe am Wasserwanderrastplatz Königshörn. Die Besatzung besteht aus 15 freiwilligen Seenotrettern, Vormann ist Gerd Hasselberg. Benannt ist die KURT HOFFMANN nach einem Spender, aus dessen Nachlass der Bau des Seenotrettungsbootes finanziert wurde.

9,5-/10,1-Meter-Seenotrettungsboot

Abbildung, 9,5-10,1-Meter Seenotrettungsboot ohne Wasserlinie
Länge 10,10 Meter
Breite 3,61 Meter
Tiefgang 0,96 Meter
Verdrängung 7 Tonnen
Leistung 320 PS
Geschwindigkeit 18 Knoten
Aktuelles

Aus dem Stationsbuch

HISTORIE

Geschichte der Station Glowe

1866

Mörserstation der Königlichen Regierung Stralsund.

1868

Station an die DGzRS übergeben.

1945

Station nach dem Zweiten Weltkrieg verlorengegangen.

2000

3. Oktober: Wiedereröffnung der Station, Stationierung des Seenotrettungsbootes SIEGFRIED BOYSEN, vormals Station Neuharlingersiel.

2005

Taufe und Indienststellung des Neubaus KURT HOFFMANN am 11. Oktober.

Ihre Spende für die Seenotretter

5 Seenotretter sitzten an Deck der HORST HEINER KNETEN und genießen die Sonne

Crews & Stationen

Rund 180 fest angestellte und etwa 800 freiwillige Seenotretter sind in der Rettungsflotte tätig. Sie stehen trotz aller Technik im Mittelpunkt des Geschehens – mit ihrer selbstlosen Einsatzbereitschaft, ihrer hohen Qualifikation und ihrem Mut, bei jedem Wetter hinauszufahren.

Zur Übersicht