ÜBER DIE STATION

Olpenitz

Die Station Olpenitz liegt direkt an der Ostsee im gleichnamigen Yachthafen, der in einem ehemaligen Marinestützpunkt eingerichtet wurde. Auf dem gesamten Gelände entstanden zahlreiche torusitische Neubauten.

Das Einsatzgebiet des rund um die Uhr besetzten Seenotrettungskreuzers FRITZ KNACK reicht bis über die deutsch-dänische Grenze hinaus. Es ist ein beliebtes Wassersport-Revier, das daneben von Ausflugsschiffen, Angelkuttern und Fischkuttern geprägt ist.

Station Olpenitz

Seenotrettungs­kreuzer FRITZ KNACK
Rufzeichen DBAO
Stammbesatzung 7
Vormann Dirk Höper
Liegeplatz Yachthafen Olpenitz
Stationsgebäude Hafenpromenade 8e
Der Seenotrettungskreuzer mit dem Namen "Fritz Knack" fährt durch eine Welle, Wasser spritzt am Schiff vorbei.
Der Seenotrettungskreuzer fährt in untergehender Sonne Richtung Horizont.
Blick in den sogenannten Mehrzweckraum des Seenotrettungskreuzers. Auf einer Liege liegt eine gelbe Schaufeltrage, rechts mehrere Klappsitze. Der Blick öffnet sich nach hinten raus durch eine offene Tür auf das kleine mitgeführte Arbeitsboot.
Der Seenotrettungskreuzer "Fritz Knack" fährt in langsamer Fahrt am grün-weißen Leuchtturm vor Schleimünde vorbei. Es ist gutes Wetter.

Fotos: Felix Kersten (1); Manuel Miserok (2); David Hecker (3,4)

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpfung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Werfen Sie einen Blick auf das, was die DGzRS-Station Olpenitz für Sie zum Tag der Seenotretter 2020 vorbereitet hat.

Unser Seenotrettungskreuzer

Die FRITZ KNACK

Die FRITZ KNACK gehört zur 20-Meter-Klasse. Gebaut wurde der Seenotrettungskreuzer 2018 auf der Fassmer-Werft in Berne-Motzen. Das Arbeitsboot trägt mit INGEBORG den Namen der Ehefrau Fritz Knacks. Aus beider Nachlass wurde die neue Rettungseinheit maßgeblich finanziert.

Die Besatzung um Vormann Dirk Höper besteht aus sieben festangestellten Seenotrettern. Der Liegeplatz der Rettungseinheit befindet sich an der Hafenpromenade im Yachthafen Olpenitz.

20-Meter-Seenotrettungskreuzer

Illustration eines Seenotkreuzers der 20-M-Klasse
Länge 19,90 Meter
Breite 5,05 Meter
Tiefgang 1,30 Meter
Verdrängung 40 Tonnen
Leistung 1.618 PS
Geschwindigkeit 22 Knoten
Aktuelles

Aus dem Stationsbuch

Drei Angler aus Lebensgefahr gerettet

Durch eine gemeinsame Rettungsaktion eines Seenotretters der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), von zwei Rettungsschwimmern der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) sowie der Besatzung eines Arbeitsschiffes wurden am 5. August 2020, drei Menschen am Leuchtturm Kalkgrund (Flensburger Förde) aus Lebensgefahr gerettet.

Weiterlesen
HISTORIE

Geschichte der Station Olpenitz

2018

Die Station wird im September mit der Stationierung des 23,3-Meter-Seenotrettungskreuzers NIS RANDERS gegründet.

2018

Im November ersetzt die FRITZ KNACK den Seenotrettungskreuzer NIS RANDERS, der zukünftig als Springer vor allem in der Nordsee im Einsatz sein wird.

Ihre Spende für die Seenotretter

5 Seenotretter sitzten an Deck der HORST HEINER KNETEN und genießen die Sonne

Crews & Stationen

Rund 180 fest angestellte und etwa 800 freiwillige Seenotretter sind in der Rettungsflotte tätig. Sie stehen trotz aller Technik im Mittelpunkt des Geschehens – mit ihrer selbstlosen Einsatzbereitschaft, ihrer hohen Qualifikation und ihrem Mut, bei jedem Wetter hinauszufahren.

Zur Übersicht