ÜBER DIE STATION

Gelting

Die Station Gelting liegt an der Geltinger Bucht (Ostsee), der südöstlichen Küste der Flensburger Förde. Bis 1999 gab es eine ständige Fährverbindung auf die nicht weit entfernte dänische Insel Fünen.

Heute sind die Seenotretter der Station vor allem für Nebenerwerbsfischer, Angler und Wassersportler im Einsatz. Gelegentlich ist auch ihre Unterstützung notwendig, wenn Badende an den ausgedehnten Stränden der Geltinger Bucht in Gefahr geraten sind.

Station Gelting

Seenotrettungs­boot URSULA DETTMANN
Rufzeichen DD 4353
Besatzung Freiwillige
Vormann Thilo Heinze
Liegeplatz Sportboothafen Gelting-Mole
Stationsgebäude Ohrfeld 2
Seenotrettungsboot URSULA DETTMANN im Einsatz
Seenotrettungsboot URSULA DETTMANN am Liegeplatz in Gelting
Seenotrettungsboot URSULA DETTMANN läuft aus
Seenotrettungsboot URSULA DETTMANN im Einsatz

Fotos: David Hecker (1-4)

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpfung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Werfen Sie einen Blick auf das, was die DGzRS-Station Gelting für Sie zum Tag der Seenotretter 2020 vorbereitet hat.

Unser Seenotrettungsboot

Die URSULA DETTMANN

Das in Gelting stationierte Seenotrettungsboot URSULA DETTMANN wurde bei der Werft Tamsen Maritim in Rostock gebaut. Benannt ist das Spezialschiff nach einer Spenderin, die die Seenotretter in ihrem Nachlass bedacht hatte. Seit seiner Indienststellung ist es im Sportboothafen Gelting-Mole, zwischen Niesgrau und Gelting, stationiert.

Die dortige Besatzung besteht aus 24 freiwilligen Seenotrettern. Vormann Thilo Heinze, der als Festangestellter auf der HERMANN MARWEDE tätig ist, wird während seines Törns durch seine Frau Birgit vertreten.

9,5-/10,1-Meter-Seenotrettungsboot

Abbildung, 9,5-10,1-Meter Seenotrettungsboot ohne Wasserlinie
Länge 10,10 Meter
Breite 3,61 Meter
Tiefgang 0,96 Meter
Verdrängung 8 Tonnen
Leistung 380 PS
Geschwindigkeit 18 Knoten
Aktuelles

Aus dem Stationsbuch

Drei Angler aus Lebensgefahr gerettet

Durch eine gemeinsame Rettungsaktion eines Seenotretters der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), von zwei Rettungsschwimmern der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) sowie der Besatzung eines Arbeitsschiffes wurden am 5. August 2020, drei Menschen am Leuchtturm Kalkgrund (Flensburger Förde) aus Lebensgefahr gerettet.

Weiterlesen
HISTORIE

Geschichte der Station Gelting

1981

Zur Stationsgründung kommt das Seenotrettungsboot GESINA nach Gelting.

1993

Das neue Seenotrettungsboot JENS FÜERSCHIPP wird am 22. November getauft und in Dienst gestellt.

2018

Die JENS FÜERSCHIPP wird durch das neue Seenotrettungsboot URSULA DETTMANN ersetzt.

Ihre Spende für die Seenotretter

5 Seenotretter sitzten an Deck der HORST HEINER KNETEN und genießen die Sonne

Crews & Stationen

Rund 180 fest angestellte und etwa 800 freiwillige Seenotretter sind in der Rettungsflotte tätig. Sie stehen trotz aller Technik im Mittelpunkt des Geschehens – mit ihrer selbstlosen Einsatzbereitschaft, ihrer hohen Qualifikation und ihrem Mut, bei jedem Wetter hinauszufahren.

Zur Übersicht