Teams & Stationen


Fedderwardersiel

Die Freiwilligen-Station Fedderwardersiel mit ihrem 8,5-Meter-Seenotrettungsboot HERMANN ONKEN deckt das Revier an der Westseite der Außenweser ab. Im Hafen des Ortes liegen mehrere Krabbenfischer und es werden Ausflugsfahrten zu den Seehundsbänken angeboten.

Rettungsschuppen der Station Fedderwardersiel

Gebaut wurde die HERMANN ONKEN 1993 bei der Fassmer-Werft in Berne-Motzen. Stationiert ist das Seenotrettungsboot seit seiner Indienststellung am 29. Oktober 1993 im Fischereihafen an der Westseite des Hafens.
Die Besatzung besteht mit Vormann Hartmut Dierks aus elf Rettungsmännern. Benannt ist das Seenotrettungsboot nach dem langjährigen Vormann der Station Fedderwardersiel.

 

 

 

 

Panorama auf Google

Die HERMANN ONKEN an ihrem Liegeplatz in Fedderwardersiel: Schauen Sie sich um.


Aus dem Stationsbuch




Karte


Geschichte der Station


1874 Ein Segel-Ruderrettungsboot wird stationiert. Der Bootschuppen steht außerhalb des Deiches am Siel.

1910 Hermann Melchers aus Bremen stiftet ein neues 8,5-Meter-Boot für die Station. Es kommt im März zur Station und trägt den Namen LESMONA.

1930 Neues 8,5-Meter-Motorrettungsboot HEINRICH STALLING im März zur Station

1934 Von der Station Swinemünde-West kommt im Herbst ein größeres, halbgedecktes Motorrettungsboot zur Station. Es erhält einen 50-PS-Dieselmotor. Gebäude und Ablaufbahn werden vergrößert und verstärkt. Das alte Fedderwardersieler Boot verlegt nach Bremerhaven.

1946 Das Motorrettungsboot trägt den Namen WILHELMINE WIESE.

1949 Das Motorrettungsboot DANIEL DENKER kommt zur Station. Die WILHELMINE WIESE bleibt als Strand-Motorrettungsboot erhalten.

1977 Fedderwardersiel erhält das neue Seenotrettungsboot CARL A. WUPPESAHL.

1985 Das Seenotrettungsboot KAATJE (I) wird stationiert.

1990 Das Seenotrettungsboot KAATJE (II) wird stationiert.

1993 Die Station erhält den Neubau HERMANN ONKEN, getauft auf den Namen des langjährigen Vormanns, der am 11. August 1972 starb.

1994 Die freiwillige Besatzung restauriert in aufwendiger Arbeit das alte Motorerettungsboot WILHELMINE WIESE. Es kann seitdem im historischen Rettungsschuppen besichtigt werden.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close