Teams & Stationen


Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern

Im Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern in Warnemünde machen die Seenotretter auf ihre oft lebensrettende Arbeit auf Nord- und Ostsee aufmerksam. Die Besucher können in einer kleinen Ausstellung mit historischer Rettungsausrüstung, Seenotkreuzer-Modellen und einem Fahrsimulator die Welt der Seenotretter erleben, in einer Leseecke in interessanten Büchern über die DGzRS schmökern oder im Seenotretter-Shop stöbern. Außerdem bietet das Team um Jörg Westphal, Leiter des Informationszentrums, regelmäßig Vorträge, Veranstaltungen und Gruppenführungen für die ganze Familie an.

Im Stephan-Jantzen-Haus befindet sich
das Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 8 bis 17 Uhr
Freitag: 8 bis 16 Uhr

Über die Öffnungszeiten an den Wochenenden und Gruppenführungen
informieren wir Sie gerne telefonisch.

Kontakt:
Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern
Jörg Westphal
Am Leuchtturm 1
18119 Rostock (Warnemünde)

E-Mail: infozentrum-mv@seenotretter.de
Telefon: 0381 514 09
Telefax: 0381 510 67 27
Mobil: 0171 86 65 407

Seit 1995 befindet sich das Informationszentrum im historischen Stephan-Jantzen-Haus. Die ehemalige Besitzerin, Elisabeth von Bär, hat das Gebäude den Seenotrettern in einer Schenkung vermacht. Dort ist es perfekt verortet. Denn die Anfänge der Seenotrettung in Warnemünde und an der mecklenburgischen Küste vor rund 150 Jahren sind sehr eng mit dem Haus verbunden.

Es war das Wohnhaus des Lotsenkommandeurs Stephan Jantzen, der seit 1866 maßgeblich am Aufbau der ersten Rettungsstation der DGzRS an der mecklenburgischen Küste in Warnemünde beteiligt war. Von dort aus rettete er als Vormann der Station zwischen 1867 und 1903 mit seiner Freiwilligen-Mannschaft über 80 Menschen aus Seenot – mehrfach unter Einsatz seines eigenen Lebens.

Ihm zu Ehren taufte die DGzRS nach der Wiedervereinigung 1990 ihren seinerzeit modernsten Seenotkreuzer auf den Namen VORMANN JANTZEN. Er war anfangs in Warnemünde stationiert und ist heute als Reserveschiff auf wechselnden DGzRS-Stationen in der Ostsee im Einsatz. 

Seit 2003 ist in Warnemünde der 27,5-Meter-Seenotkreuzer ARKONA stationiert – nur wenige Meter vom Informationszentrum entfernt, verrichtet die Neun-Mann-Besatzung in wechselnden Schichten und im Bedarfsfall ergänzt um freiwillige Kollegen ihren Dienst. Besichtigungen des Seenotkreuzers lassen sich – nach vorheriger Absprache – gut mit einem Besuch des Informationszentrums verbinden.

Erfahren Sie mehr in unserem Flyer zum Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern. 


Panorama auf Google

Das Informationszentrum in Rostock/Warnemünde: Schauen Sie sich um.


Besuch im Infozentrum Mecklenburg-Vorpommern

Was erwartet Sie im Seenotretter-Infozentrum? Sehen Sie in diesem Video, wie eine Gruppe Schülerinnen und Schüler den Besuch erlebte. 

Der Besuch des Informationszentrum ist kostenfrei - wir freuen uns auf Sie! (Quelle MV1)



Termine in Informationszentrum Mecklenburg-Vorpommern


Aus dem Stationsbuch




Karte


Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close