Sie haben Interesse, einen unserer Seenotrettungskreuzer zu besichtigen?
Oder an einer Führung in unserer Zentrale teilzunehmen?

Gern stellen wir Ihnen unsere Arbeit vor. Egal ob an Bord oder an Land: Der Alltag der Seenotretter ist vielfältig. Herzlich willkommen!

Die Besichtigung ist grundsätzlich kostenlos. Wir würden uns allerdings sehr freuen, Sie als Förderer im #TeamSeenotretter begrüßen zu dürfen.

Für die Seenotretter spenden 

Aktueller Hinweis aufgrund der Coronavirus-Pandemie

Als Rettungsdienst haben wir eine besondere Verantwortung, um die Wahrnehmung unserer Aufgabe nicht zu gefährden sowie die Gesundheit unserer Beschäftigten und Gäste zu schützen. Auf unseren Seenotrettungskreuzern und -booten werden Verletzte und Erkrankte oder soeben Gerettete – also hochempfindliche Menschen – transportiert. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass wir situativ gegebenenfalls entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen. Folgen Sie dafür bitte den Anweisungen unserer Besatzung.

  • Gäste dürfen unsere Seenotrettungskreuzer bei Veranstaltungen bzw. Besichtigungen grundsätzlich wieder betreten.
  • Mit Zustimmung der jeweiligen Besatzung dürfen Gäste auch die Innenräume unserer Seenotrettungskreuzer besichtigen.
  • Wir bitten um Verständnis, dass Gäste mit Erkältungserscheinungen und/oder einem positiven Corona-Schnelltest leider auf einen Besuch unserer Station verzichten müssen.

Besichtigungen unserer Zentrale sind zurzeit eingeschränkt möglich. Die besonders schutzwürdige Rettungsleitstelle See (Maritime Rescue Co-ordination Centre, MRCC) ist grundsätzlich davon ausgenommen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Herzlich willkommen!

Foto: Steven Keller

Bitte beachten Sie hierbei folgendes:

Terminabstimmung

  • Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin am besten 2-4 Wochen vor dem gewünschten Besichtigungstermin.
  • Verwenden Sie für Ihre Anfrage bitte ausschließlich das Onlineformular.
  • Wir prüfen, den von Ihnen gewünschten Termin, und nehmen anschließend Kontakt mit Ihnen auf – erst dann ist der Termin bestätigt (vorbehaltlich rettungsdienstlicher Änderungen).
  • Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine inidividuellen Besichtigungstermine auf Seenotrettungsbooten anbieten können. Wir würden uns freuen, Sie zur Besichtigung eines Seenotrettungsbootes bei einem unserer Open-Ship-Termine zu begrüßen.
  • Seenotrettung geht vor – im Einsatzfall kann es zu kurzfristigen Änderungen oder auch zum Ausfall vereinbarter Termine kommen.
  • Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir die Besichtigungen zeitlich so planen müssen, dass die Arbeitsabläufe an Bord nicht beeinträchtigt werden. Daher sind nicht immer alle Wunschzeiten zu realisieren.
  • Da wir insbesondere für die Sommermonate viele Anfragen erhalten, behalten wir uns vor, Besucher in Gruppen zusammenzufassen.
  • Bitte tragen Sie festes Schuhwerk!
  • Mitfahrten sind nicht möglich.

Danke!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen per E-Mail unter besichtigung@seenotretter.de zur Verfügung.

Sicherheit ist nicht nur auf See unser Thema. Wir gehen mit Ihren Daten verantwortungsbewusst und datenschutzkonform um. Verantwortlich gem. DSGVO ist die DGzRS, Werderstr. 2 in 28199 Bremen. Die DGzRS nutzt Ihre Daten zur postalischen Kontaktaufnahme und Spendenwerbung auf Grundlage von Art. 6 lit. f) DSGVO. Sie können jederzeit unter info@seenotretter.de der Nutzung widersprechen.

Foto: Steven Keller

Seit 1952 steht die Zentrale der Seenotretter an der Werderstraße in der Bremer Neustadt. Dort befindet sich unter anderem die hauseigene Werfthalle der DGzRS und der Museumskreuzer H.-J. KRATSCHKE mit Tochterboot LUDJE. Er war von 1969 bis 2003 im Einsatz und kann besichtigt werden. Bestandteil einer Führung ist auch ein Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter.

Wenn Sie gerne die Zentrale der Seenotretter besichtigen möchten, freuen wir uns, Sie willkommenzuheißen.

Wichtige Details:

  • Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin am besten 2-4 Wochen vor dem gewünschten Besichtigungstermin.
  • Führungen sind von Montag bis Freitag nach Absprache möglich.
  • Planen Sie bitte etwa anderthalb Stunden Zeit vor Ort ein.
  • Die Gruppen müssen aus mindestens acht Menschen bestehen, Einzelpersonen können sich nach Absprache einer Gruppe anschließen.
  • Führungen für Kindergruppen bieten wir ab dem Alter von sechs Jahren an.
  • Wir erheben keine Eintrittsgebühr, freuen uns allerdings immer über eine Spende und insbesondere neue Förderer.

Weitere Informationen zu unserer Zentrale

Sicherheit ist nicht nur auf See unser Thema. Wir gehen mit Ihren Daten verantwortungsbewusst und datenschutzkonform um. Verantwortlich gem. DSGVO ist die DGzRS, Werderstr. 2 in 28199 Bremen. Die DGzRS nutzt Ihre Daten zur postalischen Kontaktaufnahme und Spendenwerbung auf Grundlage von Art. 6 lit. f) DSGVO. Sie können jederzeit unter info@seenotretter.de der Nutzung widersprechen.

Eine Frau zeigt kleinem Jungen Knotentechniken in einem Museum

Das Informationszentrum Schleswig-Holstein in Laboe macht mit Veranstaltungen und Ausstellungen auf die Arbeit der Seenotretter auf Nord- und Ostsee aufmerksam.

Seit März 2015 ist das Informationszentrum der Seenotretter am Laboer Hafen beheimatet, in einem Anbau des Stationsgebäudes.

Direkt am Ort des Geschehens und ganz in der Nähe des Seenotrettungskreuzers BERLIN möchte die DGzRS in dieser touristisch zentralen Lage verstärkt auf die wichtige Arbeit der Seenotretter aufmerksam machen und diese möglichst vielen Menschen näher bringen.

Sicherheitscheck

Sicherheit ist nicht nur auf See unser Thema. Wir gehen mit Ihren Daten verantwortungsbewusst und datenschutzkonform um. Verantwortlich gem. DSGVO ist die DGzRS, Werderstr. 2 in 28199 Bremen. Die DGzRS nutzt Ihre Daten zur postalischen Kontaktaufnahme und Spendenwerbung auf Grundlage von Art. 6 lit. f) DSGVO. Sie können jederzeit unter info@seenotretter.de der Nutzung widersprechen.

Unsere Informationszentren

Besuchen Sie uns in den Informationszentren und erfahren Sie mehr über die Arbeit der Seenotretter. Öffnungszeiten, Kontaktdaten und weitere Informationen erhalten Sie hier:

Als regelmäßiger Förderer sind Sie festes Mitglied im #TeamSeenotretter.