Immer aktuell:
unsere Seenotfälle.

13.06.2019

Seenotretter im Einsatz für verunglückte Schwimmerin

Die Seenotretter der Station Großenbrode der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) sind heute, Donnerstag, den 13. Juni 2019, am Rosenfelder Strand zwischen Dahme und Großenbrode für eine Schwimmerin im Einsatz gewesen.

Ein Seenotrettungsboot vor dem Strand
Das Tochterboot VEGESACK des Seenotrettungskreuzers BREMEN übernahm die verunglückte Schwimmerin und brachte sie über See zur Seebrücke Dahme

Die Frau war beim Schwimmen am Rosenfelder Strand in der Ostsee verunglückt. Während zahlreiche Rettungskräfte sich um ihr Leben bemühten, hätte der zeitraubende und aufwändige Transport über den Strand zur nächsten Straße ein hohes Risiko bedeutet. Deshalb wurde der Seenotrettungskreuzer BREMEN alarmiert. Er setzte sein Tochterboot VEGESACK aus, das so dicht an den Strand heran fuhr, dass es möglich war, die Patientin durch die Bergepforte auf Höhe der Wasserlinie zu übernehmen.

Im etwa zwei Seemeilen (ca. 3,5 km) entfernten Dahme legte die VEGESACK direkt an der Seebrücke an, wo bereits ein Rettungswagen wartete. Er brachte die Frau ins Krankenhaus.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close