Immer aktuell:
unsere Seenotfälle.

30.10.2017

Motorboot auf der Peene gekentert – Zwei Personen tödlich verunglückt, eine Person vermisst

Ein Motorboot mit drei Personen an Bord ist am Sonntag, den 29. Oktober 2017, auf der Peene bei Wolgast gekentert. Der Seenotrettungskreuzer EUGEN und das Seenotrettungsboot HEINZ ORTH der DGzRS waren neben Kräften der Feuerwehr und Wasserschutzpolizei sowie Hubschraubern an der Suche nach den drei vermissten Bootsinsassen beteiligt. Zwei Menschen sind durch die Havarie tödlich verunglückt, eine Person wird weiterhin vermisst.

Passanten hatten am Nachmittag das gekenterte Boot entdeckt und die Polizei benachrichtigt. Die EUGEN, die aufgrund des derzeitigen hohen Wasserstandes von ihrem Liegeplatz auf der Greifswalder Oie nach Peenemünde verholt hat, benötigte nur etwa zehn Minuten Anfahrtszeit bis zum Havaristen. Dort setzten die Seenotretter das Arbeitsboot HUBERTUS ab, das als eigenständige Einheit in die Suche eingebunden wurde. Die HEINZ ORTH beteiligte sich mit den freiwilligen Seenotrettern aus Freest.

 

 

 

 

Zum Einsatzzeitpunkt herrschte sechs bis sieben Beaufort mit Böen von neun (bis 88 km/h). Zwei der vermissten Personen konnten gefunden werden. Beide überlebten das Unglück jedoch nicht. Die Suche wurde am späten Abend noch durch einen Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera fortgesetzt. Die dritte Person gilt nach wie vor als vermisst.

 

 

 

 

 

Die Seenotretter schleppten noch gestern Abend das gekenterte Boot in den Hafen von Zecherin.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close