Immer aktuell:
unsere Seenotfälle.

17.02.2017

Seenotretter holen drei Menschen von abgetriebenem Ponton

Die Besatzung des Seenotrettungskreuzers THEO FISCHER hat gestern, Donnerstag, den 16. Februar 2017, vor Prerow drei Menschen von einem abgetriebenen Ponton gerettet. Zwei Männer und eine Frau waren mit einem motorisierten Arbeitsponton zu Arbeiten an der Seebrücke unterwegs, als der Motor ausfiel. Durch ablandigen Wind wurde der Ponton zwei Seemeilen (ca. 3,5 Kilometer) aufs offene Meer getrieben.

Seenotrettungskreuzer THEO FISCHER (Archivbild)

Durch die derzeit herrschende Eislage am Darß konnte das Seenotrettungsboot ZANDER der Freiwilligen-Station Zingst nicht zum Einsatz kommen, woraufhin der Seenotrettungskreuzer um 10.40 Uhr alarmiert wurde. Aufgrund der Versandung des Nothafens Darßer Ort liegt die THEO FISCHER in Barhöft und hatte eine entsprechend lange Anfahrt nach Prerow.

Die THEO FISCHER erreichte um 11.40 Uhr den abgetriebenen Ponton und übernahm die drei Personen. Alle drei waren wohlauf und wurden von den Seenotrettern mit heißen Getränken versorgt. Der Ponton wurde vom Tochterboot zurück an die Seebrücke geschleppt.