Amazon unterstützt die Seenotretter

Der weltweit tätige Onlineversandhändler Amazon unterstützt an seinen Standorten in Deutschland gemeinnützige Organisationen – so auch in Bremen. Von diesem sozialen Engagement haben Ende Oktober die Seenotretter profitiert: Sie erhielten von der Amazon-Stiftung eine Spende in Höhe von 1.000 Euro.

DGzRS-Mitarbeiter (2. v. r.) nimmt auf dem Museumskreuzer H.-J. KRATSCHKE in Bremen einen symbolischen Spendenscheck vom Leiter des Amazon-Logistikzentrums (r.), und seinen drei Kolleginnen und Kollegen entgegen, welchen die beiden vor sich in den Händen halten. Im Hintergrund ist die Seenotretter-Zentrale sowie die Weser zu sehen, an der das Gebäude liegt.

DGzRS-Mitarbeiter Andreas Meyer (2. v. r.) nimmt auf dem Museumskreuzer H.-J. KRATSCHKE einen symbolischen Spendenscheck von Arne Lammert (Mitte), Leiter des Amazon-Logistikzentrums in Bremen, und seinen drei Kolleginnen und Kollegen entgegen.

„Wir sind seit mehr als 20 Jahren fest in Deutschland verwurzelt. Uns ist es wichtig, gesellschaftlichen Mehrwert an den Standorten zu schaffen, an denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Amazon leben und arbeiten. Deshalb freuen wir uns, den für die Sicherheit auf dem Meer so wichtigen Beitrag der DGzRS, als Such- und Rettungsdienst auf Nord- und Ostsee, finanziell unterstützen zu können“, sagte Arne Lammert bei der Spendenübergabe am 24. Oktober in der DGzRS-Zentrale in Bremen. Der Leiter des Logistikzentrums im Bremer Güterverkehrszentrum war mit drei Kolleginnen und Kollegen zu den Seenotrettern an die Weser gekommen, um sich aus erster Hand über ihre Arbeit zu informieren.

Die Gäste zeigten sich nach dem Rundgang mit dem Ehrenamtlichen Holger Gehrke beeindruckt von den vielfältigen Aufgaben der DGzRS sowie von ihrer Finanzierung ausschließlich durch Spenden und freiwillige Beiträge. „Die 1.000 Euro sind bei den Seenotrettern sehr gut angelegt“, betonte Arne Lammert. Das soziale Engagement von Amazon umfasst unter anderem Sachspenden an bedürftige Menschen, Hilfe für Kinder und finanzielle Unterstützung gemeinnütziger Organisationen.

„Deshalb freuen wir uns, den für die Sicherheit auf dem Meer so wichtigen Beitrag der DGzRS, als Such- und Rettungsdienst auf Nord- und Ostsee, finanziell unterstützen zu können“

Arne Lammert, Leiter des Amazon-Logistikzentrums in Bremen


Das machen die Seenotretter mit Ihrer Spende

Als Spender gehören Sie zum #TeamSeenotretter. Deshalb möchten Sie wissen, wohin Ihre Spende fließt und was sie bewirkt. Hier finden Sie einige Beispiele für Ausrüstungsgegenstände, die unseren Besatzungen ihre Arbeit ermöglichen:

5 Euro
Für eine DGzRS-Flagge

roter Seenotretter Overall

65 Euro
Für einen Overall 

Illustration eines DGzRS-Sicherheitshelm

176 Euro
Für einen Einsatzhelm

AKTUELLE DANKMELDUNGEN

Die DGzRS sagt Danke

Seine Liebe zur See begleitete ihn sein ganzes Leben: Gerhold Poppens Schiffsmodelle ermöglichten jetzt eine großzügige Spende für die Seenotretter.

Weiterlesen
Pausenzeit ist Spendenzeit

Wer am Himmelfahrtstag durch das ostfriesische Blaukirchen nordöstlich von Emden geradelt ist, hat vermutlich auch am Erfrischungsstand der Familie Schmidt einen Zwischenstopp eingelegt. Getränke und Essen waren kostenlos, aber eine Spende für die Seenotretter herzlich willkommen.

Weiterlesen
Seenotretterin in Uniform schaut durch Fernglas auf hoher See
Das Seenotretter-Logbuch

Unsere Informationen kommen per Funk.
Ihre mit einem Newsletter.

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten aus unserer Arbeit. Dazu zählen Einsatzberichte, Veranstaltungstermine und Geschichten aus dem Bordalltag.