05.03.2020

Übungsgeld von der Volksbank

Wer sein Geld beim Gewinnsparen der Juister Volksbank einsetzt, unterstützt mit einem Teil davon gemeinnützige Projekte in der Region. Darunter sind auch die freiwilligen Seenotretter der Nordseeinsel.

Ende Februar war Filialleiter Gerhard Jacobs ins Stationsgebäude der DGzRS am Hafen gekommen. Stellvertretend für die gesamte Mannschaft überreichte er an Vormann Hauke Janssen-Visser einen symbolischen Scheck. Mit den gespendeten 1.250 Euro finanziert die Besatzung der HANS DITTMER eine robuste Übungspuppe, die genauso wie ein über Bord gestürzter Mensch vertikal im Wasser treibt. Dadurch sind die freiwilligen Seenotretter zukünftig bei ihren Übungen noch flexibler, weil nicht mehr immer ein Besatzungsmitglied bei einem Person-im-Wasser-Manöver in die Nordsee springen muss. Denn sie können jetzt mit dem Dummy realitätsnah den Ernstfall, die Suche und Rettung Schiffbrüchiger, trainieren.

Seenotrettungsboot HANS DITTMER im Einsatz

Das Seenotrettungsboot HANS DITTMER der Station Juist
Archivfoto: Manuel Miserok

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen?

Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

AKTUELLE DANKMELDUNGEN

Spendenstarker Wettlauf um die Uhr

Der Einsatz der Seenotretter ist oft ein Wettlauf gegen die Uhr. Einen Wettlauf um die Uhr und zugunsten der Seenotretter wiederum initiierten der Uhrenhersteller Mühle-Glashütte und Juwelier Wempe Leipzig. Das zeitlos gute Ergebnis: 15.000 Euro für den Seenotrettungskreuzer HAMBURG.

Weiterlesen
Alle Atze: Entertainer überreicht Spende von E-Mobilisten

Alles Atze in der Seenotretter-Zentrale: Der beliebte Entertainer Atze Schröder wirbt für das E-Mobilitäts-Startup JUICIFY. Dieses spendet einen Teil der Treibhausgasminderungsquote seiner Kunden und verdoppelt sie zugunsten der DGzRS. Atze Schröder überreichte am 15. März 2022 die ersten 26.000 Euro.

Weiterlesen
Seenotretterin in Uniform schaut durch Fernglas auf hoher See
Das Seenotretter-Logbuch

Unsere Informationen kommen per Funk.
Ihre mit einem Newsletter.

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten aus unserer Arbeit. Dazu zählen Einsatzberichte, Veranstaltungstermine und Geschichten aus dem Bordalltag.