Tantiemen vom Theoriekurs

Seit vielen Jahren bildet der Yachtclub Möhnesee (YCM) im Sauerland ehrenamtlich seine Mitglieder aus. Die eingenommenen Kursgebühren für den theoretischen Teil des Sportbootführerschein See sowie für das Funkbetriebszeugnis Short Range Certificate (SRC) hat der Yachtclub nun aufgerundet und an die Seenotretter gespendet.

Im Yachtclub Möhnesee in Nordrhein-Westfalen haben Mitglieder den Theorieteil für das Funkbetriebszeugnis Short Range Certificate absolviert. Die Kursgebühren spendet der Yachtclub an die DGzRS.

Foto: Yachtclub Möhnesee

Seitdem er auch auf der Ostsee segelt, unterstützt YCM-Sportwart Wilfried Sürth die DGzRS. Für ihn ist das selbstverständlich: „Mein erster Vercharterer war Förderer und hat mir erklärt, welche Rolle die Seenotretter spielen. Da habe ich mich direkt angeschlossen.“ 

Im Yachtclub steht zudem ein Sammelschiffchen. „Und wenn wir Kurse für den Bereich See abhalten, spenden wir die Kursgebühren – nach Abzug der Kosten für Lehrmaterial – an die DGzRS“, erklärt er. Allein durch die Theoriekurse sind so in diesem Jahr bereits 700 Euro zusammengekommen.

Sie feiern einen runden Geburtstag, Hochzeitstag oder ein Firmenjubiläum? Und möchten statt Geschenken zu einer Spende aufrufen?

Ihre Ansprechpartner und weitere Informationen zum Thema Anlassspenden finden Sie hier. Natürlich können Sie einen Spendenaufruf auch online starten oder auf Facebook eine Geburtstagsspendenaktion zu unseren Gunsten anlegen.


Das machen die Seenotretter mit Ihrer Spende

Als Spender gehören Sie zum #TeamSeenotretter. Deshalb möchten Sie wissen, wohin Ihre Spende fließt und was sie bewirkt. Hier finden Sie einige Beispiele für Ausrüstungsgegenstände, die unseren Besatzungen ihre Arbeit ermöglichen:

5 Euro
Für eine DGzRS-Flagge

roter Seenotretter Overall

65 Euro
Für einen Overall 

Illustration eines DGzRS-Sicherheitshelm

176 Euro
Für einen Einsatzhelm

AKTUELLE DANKMELDUNGEN

Die DGzRS sagt Danke

Seine Liebe zur See begleitete ihn sein ganzes Leben: Gerhold Poppens Schiffsmodelle ermöglichten jetzt eine großzügige Spende für die Seenotretter.

Weiterlesen
Pausenzeit ist Spendenzeit

Wer am Himmelfahrtstag durch das ostfriesische Blaukirchen nordöstlich von Emden geradelt ist, hat vermutlich auch am Erfrischungsstand der Familie Schmidt einen Zwischenstopp eingelegt. Getränke und Essen waren kostenlos, aber eine Spende für die Seenotretter herzlich willkommen.

Weiterlesen
Seenotretterin in Uniform schaut durch Fernglas auf hoher See
Das Seenotretter-Logbuch

Unsere Informationen kommen per Funk.
Ihre mit einem Newsletter.

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten aus unserer Arbeit. Dazu zählen Einsatzberichte, Veranstaltungstermine und Geschichten aus dem Bordalltag.