Die wahrscheinlich längste „Sammelschiffchen“-Kette der Welt

Mit einer neuen Aktion haben Ehrenamtliche im Sommer 2022 in Cuxhaven und umzu viele Kinder und Erwachsene für die Seenotretter begeistert. Mitinitiator Rolf Salzmann erzählt, wie es dazu kam.

Zehn Ehrenamtliche aus der Region Cuxhaven sowie Delmenhorst, Hamm und Peine haben beim Geburtstag von „Jan Cux“, dem Maskottchen Cuxhavens, in der Seestadt den Infostand betreut und dazu beigetragen, die wahrscheinlich längste Papier-Sammelschiffchenkette der Welt zu bilden.

Die Idee kam den Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr beim Duhner Künstlerpromenadenfest: Dort verteilten sie am Infowagen der Seenotretter unter anderem Vorlagen für ein Papier-Sammelschiffchen zum Selberfalten an Kinder. „Wir haben die Mädchen und Jungen dazu animiert, die Falt-Sammelschiffchen bei uns am Stand aufzubauen“, berichtet Rolf Salzmann. „Unser Argument: Man weiß ja nicht, ob es zu Hause klappt.“ 

Und je mehr Kinder fleißig bastelten, desto mehr kamen die Ehrenamtlichen ins Grübeln. „Wir wollten beim Geburtstagsfest von ‚Jan Cux‘ etwas Besonderes auf die Beine stellen“, sagt Rolf Salzmann. „Jan Cux“ ist das Maskottchen der Stadt Cuxhaven, seine Geburtstagsfeier ein von der Interessengemeinschaft Lotsenviertel organisiertes Kinderfest. „Um möglichst viele Mädchen und Jungen an unseren Stand zu locken, riefen wir dazu auf, die längste Papier-Sammelschiffchenkette der Welt zu bauen.“ 

Voller Erfolg: 504 gefaltete Sammelschiffchen zogen sich auf einer Leine durch Cuxhaven. Und im „richtigen“ Sammelschiffchen landeten mehr als 1.000 Euro.

Das Ehrenamts-Team in Cuxhaven und umzu bereitete bereits eine Woche vor der Veranstaltung ihre Aktion vor. Am 6. August ging es dann endlich los: „Es war Riesenandrang bei uns und eine tolle Stimmung“, erinnert sich Rolf Salzmann. Die „Schiffchenproduktion“ lief buchstäblich wie am Schnürchen. Denn nachdem die Kinder die Sammelschiffchen gefaltet hatten, kamen zwei Löcher rein und die Kinder mussten sie an eine rote Schnur hängen. Diese erstreckte sich über die gesamte Festmeile.

„Der Tag war ein voller Erfolg, auch durch die Unterstützung der Ehrenamtlichen aus Delmenhorst, Hamm und Peine“, sagt Rolf Salzmann stolz. „Insgesamt haben wir 504 Bötchen aufgehängt, über 1.000 Euro sind im Sammelschiffchen gelandet und wir haben fünf neue Förderer gewonnen.“ Nach der Veranstaltung erhielt das Ehrenamts-Team schon Anfragen, die Aktion bei anderen Anlässen zu wiederholen. „Jetzt überlegen wir, wie wir das Ergebnis toppen können“, sagt er mit einem Schmunzeln.


Das machen die Seenotretter mit Ihrer Spende

Als Spender gehören Sie zum #TeamSeenotretter. Deshalb möchten Sie wissen, wohin Ihre Spende fließt und was sie bewirkt. Hier finden Sie einige Beispiele für Ausrüstungsgegenstände, die unseren Besatzungen ihre Arbeit ermöglichen:

5 Euro
Für eine DGzRS-Flagge

roter Seenotretter Overall

65 Euro
Für einen Overall 

Illustration eines DGzRS-Sicherheitshelm

176 Euro
Für einen Einsatzhelm

AKTUELLE DANKMELDUNGEN

Die DGzRS sagt Danke

Seine Liebe zur See begleitete ihn sein ganzes Leben: Gerhold Poppens Schiffsmodelle ermöglichten jetzt eine großzügige Spende für die Seenotretter.

Weiterlesen
Pausenzeit ist Spendenzeit

Wer am Himmelfahrtstag durch das ostfriesische Blaukirchen nordöstlich von Emden geradelt ist, hat vermutlich auch am Erfrischungsstand der Familie Schmidt einen Zwischenstopp eingelegt. Getränke und Essen waren kostenlos, aber eine Spende für die Seenotretter herzlich willkommen.

Weiterlesen
Seenotretterin in Uniform schaut durch Fernglas auf hoher See
Das Seenotretter-Logbuch

Unsere Informationen kommen per Funk.
Ihre mit einem Newsletter.

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten aus unserer Arbeit. Dazu zählen Einsatzberichte, Veranstaltungstermine und Geschichten aus dem Bordalltag.