Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

02.05.2021

Die letzte Reise der JOHN T. ESSBERGER

Vor zehn Jahren: Seenotrettungskreuzer unterwegs von der Ostsee ins Technik-Museum Speyer

Ein Seenotrettungskreuzer der DGzRS im Such- und Rettungseinsatz auf der Ostsee
Seenotrettungskreuzer JOHN T. ESSBERGER auf einer seiner letzten Kontrollfahrten vor Fehmarn. Dort war er von 1975 bis 2011 im Einsatz. Foto: Sven Junge

Einer der größten Seenotrettungskreuzer der DGzRS hat vor zehn Jahren, im Mai 2011, eine viel beachtete letzte Reise von der Ostsee ins Technik-Museum Speyer angetreten: Nach 36 Dienstjahren mit rund 2000 Einsätzen verließ die JOHN T. ESSBERGER ihre Station Fehmarn/Großenbrode.

Bis in den Duisburger Außenhafen war das 44 Meter lange Spezialschiff auf eigenem Kiel unterwegs, anschließend – aufgrund des unvorhersehbar extremen Niedrigwassers des Rheins – auf einem Schwimmponton. Ein spannender Straßentransport auf einem Spezialtieflader über die letzten drei Kilometer vom Naturhafen Speyer bis zum Museum schloss sich an.

Auf dieser Seite ist die Reise vorbei an vielen Wahrzeichen und beliebten Fotomotiven in den kommenden Wochen noch einmal nachzuerleben. Nach und nach ergänzen wir die Bildergalerie. Viel Vergnügen dabei!

Das reich bebilderte Begleitbuch ist im Seenotretter-Shop erhältlich.

Per Webcam, digitalem Logbuch und GPS-Tracking berichtete die DGzRS damals tagesaktuell über den Transport. Die eigens eingerichtete Website kurs-speyer.de wurde ausgezeichnet mit dem „Annual Multimedia Award“ 2012 in Silber für die besten Multimedia-Produktionen des Jahres.