26.10.2020

Singen, sammeln, spenden

Wenn die Sänger des Norddeicher Shantychores auf der Bühne stehen, erzählen sie in ihren Liedern von der Sehnsucht nach der See. Oft sind es romantische Geschichten, die mit dem wahren Leben an Bord wenig gemein haben. Zur Realität auf See hingegen gehört die unbarmherzige Natur, die mitunter grausam zuschlägt. In solchen Momenten vertrauen die Seeleute auf die Seenotretter. Deshalb unterstützt der Shantychor die DGzRS seit vielen Jahren.

Auftritt eines Shanty-Chors

Sichtbares Sammelschiffchen: Bei den Auftritten des Norddeicher Shantychores steht das kleinste Flottenmitglied der DGzRS mit im Mittelpunkt. Foto: Privat

„In unserem Chor singen auch Fischer, Wassersportler und andere Fahrensleute. Darum liegt uns die Zusammenarbeit mit der DGzRS besonders am Herzen“, sagt der Vorsitzende Johann Friedrichs. Wie sehr, zeigt ein Blick auf die Spendensumme: Seit seiner Gründung im Jahr 2000 sammelte der Chor mehr als 51.000 Euro für die Seenotretter. „Der Betrag erfüllt uns alle mit Stolz“, kommentiert der Vorsitzende das herausragende Ergebnis. Für ihn ist es stets ein besonderer Moment, wenn ein Zuhörer sein Portemonnaie öffnet, Münzen oder Scheine herausnimmt und sie in das Sammelschiffchen steckt – „das ist nicht selbstverständlich“, sagt er.

Selbstverständlich ist das Engagement der 34 Sänger aus Norddeich ebenfalls nicht. Egal, wo sie bei ihren jährlich rund 80 Auftritten vor allem in Norddeutschland und in den Niederlanden stimmungsvoll von der Seefahrt singen, das Sammelschiffchen ist stets „an Bord“. In den Pausen berichten sie von ihrem Landeinsatz für die Seenotretter, gehen mit dem kleinen Boot der 32-Zentimeter-Klasse bei den Zuhörern längsseits und bitten um Fracht für den Laderaum. Das klappt hervorragend, wie an der großartigen Spendensumme abzulesen ist. „Sobald wieder Konzerte möglich sind, werden wir unsere Aktivitäten für die DGzRS fortsetzen“, verspricht Johann Friedrichs.

Norddeich steht beispielhaft für zahlreiche Shantychöre in ganz Deutschland, die die Seenotretter regelmäßig mit einer Spende unterstützen. Herzlichen Dank für den großartigen Landeinsatz!

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

AKTUELLE DANKMELDUNGEN

Mit der Fotokamera im Spenden-Einsatz

Hauke Bunks aus Langballig ist begeisterter Hobby-Fotograf und mit der See engstens verbunden. Beides hat der Schleswig-Holsteiner bei einer Spendenaktion zugunsten der Seenotretter miteinander kombiniert: Er versteigerte 20 hochwertige Drucke einer Aufnahme des Seenotrettungsbootes WERNER KUNTZE in Fahrt.

Weiterlesen
Großzügige Eiswett-Novizen

Die Eiswett-Novizen haben sich einmal mehr sehr spendabel gezeigt: Mitte Oktober überreichten die neuen Mitglieder der Bremer Eiswettgesellschaft von 1829 bei ihrem Besuch in der Seenotretter-Zentrale zwei Überlebensanzüge im Gesamtwert von 2.500 Euro.

Weiterlesen
Seenotretterin in Uniform schaut durch Fernglas auf hoher See
Das Seenotretter-Logbuch

Unsere Informationen kommen per Funk.
Ihre mit einem Newsletter.

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten aus unserer Arbeit. Dazu zählen Einsatzberichte, Veranstaltungstermine und Geschichten aus dem Bordalltag.