Mit Ihrer Kondolenzspende unterstützen Sie die Arbeit der Seenotretter

Der Tod eines geliebten Menschen ist für die Hinterbliebenen eine schwere Zeit und ein tiefer Einschnitt. Mit einem Spendenaufruf im Sinne des Verstorbenen setzen Sie auf ganz besondere Weise ein Zeichen der Verbundenheit mit den Seenotrettern. Eine Kondolenzspende wirkt nachhaltig in die Zukunft.

Mit Ihrer Kondolenzspende helfen Sie den Seenotrettern, ihre Arbeit weiterzuführen

Die Anteilnahme von Verwandten, Freunden und Bekannten zum Tod Ihres lieben Angehörigen tut gut. Sie spüren, dass Sie nicht allein sind, und die Verbundenheit anderer ehrt das Andenken an den verstorbenen Menschen. Sie wünschen eine Spende für die Seenotretter anstelle freundlich zugedachter Blumen und Kränze? Weisen Sie darauf in Ihrer Traueranzeige hin, die Sie in der Zeitung veröffentlichen, und in Ihren Trauerbriefen, die Sie per Post versenden.

Ihre Kondolenzspende läuft direkt über das Seenotretter-Spendenkonto

Die Zeit nach dem Tod eines lieben Menschen ist anstrengend für Sie als Hinterbliebene. Sie müssen viele Dinge regeln. Da mag es willkommen sein, dass Sie sich nach Ihrem Spendenaufruf für die Kondolenzspende nicht um die Abwicklung kümmern müssen. Wir, Ihre Ansprechpartner für Trauerfälle, unterstützen und entlasten Sie damit in dieser schwierigen Zeit. Alle Spenden gehen direkt auf das Spendenkonto der Seenotretter.

Bitte informieren Sie uns

Bitte informieren Sie uns vorab über Ihre geplante Kondolenzspende für die Seenotretter.

Sie erreichen Tanja Wagschal telefonisch unter 0421 53 707 - 705 oder gerne auch per E-Mail an kondolenz@seenotretter.de.

Alles auf einen Blick und zum Ausdrucken finden Sie in unserem PDF-Infoblatt Kondolenzspenden

Seenotrettungskreuzer im Einsatz vor der Küste mit einem rot-weissen Leuchtturm
Foto: Sebastian Drolshagen
Ein Seenotretter mit Gehörschutz steht an Deck eines Seenotrettungskreuzers
Foto: Sebastian Drolshagen

Beispieltext für einen Spendenaufruf in Traueranzeigen

„Statt Blumen und Kränzen bitten wir im Sinne des Verstorbenen um Spenden für die DGzRS – Die Seenotretter auf das Spendenkonto IBAN DE78 2905 0000 1070 0220 29, Trauerfall + Vor- und Nachname“

Geben Sie bitte in Ihrer Traueranzeige neben dem Hinweis auf Ihren Spendenaufruf für die Seenotretter unbedingt auch unser Spendenkonto und Ihr Kennwort an:

DE78 2905 0000 1070 0220 29
Ihr Kennwort lautet: Trauerfall + Vor- und Nachname

Diese Angaben sind wichtig, damit wir die Spenden Ihrem Trauerfall zuordnen können. Etwa drei Wochen nach der Trauerfeier teilen wir Ihnen die Namen der Spenderinnen und Spender sowie das Gesamtspendenergebnis mit.

Neben unserem verbindlichen Dank an Sie versenden wir Dankbriefe und Zuwendungsbestätigungen an die einzelnen Spenderinnen und Spender, sofern uns diese ihre vollständige Anschrift mitgeteilt haben.

Frontansicht eines Seenotrettungskreuzers auf See
Foto: Sebastian Drolshagen

Ihre Spende an die Seenotretter können Sie steuerlich absetzen

Die Seenotretter sind ein rechtsfähiger Verein kraft staatlicher Verleihung. Der Status der DGzRS entspricht dem des eingetragenen Verein, der jedoch erst mit Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuches im Jahr 1900 eingeführt wurde. Die bereits 1865 gegründete DGzRS führt deshalb nicht den Zusatz „e. V.“ und ist nicht im Vereinsregister eingetragen. Bei der Steuererklärung können Sie Ihre Spende an die Seenotretter als Sonderausgabe geltend machen. Höhere Spenden können Sie auf mehrere Jahre verteilen. Wenige Wochen nach Ihrer Spende senden wir Ihnen dafür eine Spendenbescheinigung.

Sie haben eine Traueranzeige erhalten und möchten an die Seenotretter spenden?

Dann nutzen Sie für Ihre Spende das Kondolenzspendenkonto der Seenotretter bei der NORD/LB: DE78 2905 0000 1070 0220 29 oder nutzen Sie unseren Online-Spendenlotsen. 

Bitte geben Sie in beiden Fällen unbedingt den Verwendungszweck an, zum Beispiel „Trauerfall Max Mustermann“. Nur so können wir Ihre Spende zuordnen. 

Ihre Ansprechpartnerin:

Tanja Wagschal
Tel.: 0421 53 707 - 705 
Fax: 0421 53 707 - 709
kondolenz@seenotretter.de 

So verwenden wir Ihre Spende

Mit Ihrer Spende gehören Sie zum #TeamSeenotretter. Deshalb möchten Sie wissen, wohin Ihre Spende fließt und was sie bewirkt. Hier finden Sie einige Beispiele für Ausrüstungsgegenstände, die den Seenotrettern ihre Arbeit auf Nord- und Ostsee ermöglichen:

Abbildung von einem Rettungsring

Rettungsring
25 Euro

Illustration des DGzRS-Rettungskragen

Rettungskragen
80 Euro

Illustration einer Person, die den DGzRS-Notfallrucksack trägt

Notfallrucksack
288 Euro

Illustration einer DGzRS-Rettungsweste

Rettungsweste
950 Euro


Die Seenotretter finanzieren ihre gesamte Arbeit ausschließlich durch Spenden und freiwillige Beiträge. Ihre Spenden ermöglichen es uns, auf 55 Stationen an Nord- und Ostsee rund Rettungseinheiten rund um die Uhr und bei jedem Wetter einsatzbereit zu halten sowie unsere Besatzungen für ihre oft gefahrvollen Einsätze sicher auszurüsten. Auch den Betrieb unserer SEENOTLEITUNG BREMEN (MRCC = Maritime Rescue Co-ordination Centre), der deutschen Rettungsleitstelle See, stellen Spenden sicher.

Weitere Inhalte aus Anlassspenden
Spenden statt Geschenke

Sie feiern, und die Seenotretter bekommen die Geschenke. Das klingt gut? Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Gäste anlässlich Ihres Ehrentages unkompliziert um eine Spende zu unseren Gunsten bitten.

Weiterlesen
Spenden zu Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der Liebe, Dankbarkeit und Herzlichkeit – der perfekte Zeitpunkt, um Menschen zu helfen, die diese Hilfe dringend benötigen. Mit Ihrer Weihnachtsspende unterstützen Sie die wichtige Arbeit der Seenotretter.

Weiterlesen