Ihre Spende hilft,
Leben zu retten.

Rettung aus Seenot erfordert Können, Erfahrung, Mut. Und Ihre Spende. Ohne jegliche Steuergelder sind wir
unabhängig vom Staat – für ein einziges Ziel: Die Rettung von Menschen aus Seenot.
Unterstützen Sie die Seenotretter, die ihr eigenes Leben selbstlos für Andere einsetzen.
Frei nach dem Motto: retten statt reden.

Seenotrettung gibt es nicht
umsonst.

Damit unsere Besatzungen von jedem Einsatz sicher zurückkommen, brauchen sie die beste Ausrüstung. Und Schiffe , die immer auf dem neuesten Stand der Technik sind. Das kostet viel Geld. Klicken Sie auf die roten Punkte, um sich hierzu Beispiele anzusehen. 

DGzRS-Dienstflagge

5 Euro

Rotes Hansekreuz auf weißem Grund, umrahmt von einem schwarzen Rand: Die Flagge der DGzRS ist rund um die Uhr gesetzt. So zeigt sie an: Die Seenotretter sind immer einsatzbereit.

Spenden

Suchscheinwerfer

12.000 Euro

Oft sind die Seenotretter nachts oder bei schlechtem Wetter im Einsatz. Suchscheinwerfer helfen ihnen mit besonders starkem Licht, Menschen in Seenot auch unter extremen Bedingungen zu finden.

Spenden

Schraube

4.000 Euro

Aus besonders robusten Materialien gefertigt, halten Schiffsschrauben auch enormen Belastungen stand. Das müssen sie, damit die Seenotkreuzer im Ernstfall schnell ihren Einsatzort erreichen. Die Schiffsschrauben setzen die Drehbewegungen der Antriebswellen in eine Vorwärtsbewegung um.

Spenden

Maschine/-20m Motor-

150.000 Euro

Das Herz jedes Seenotkreuzers ist der Motor. Seine Kraft beschleunigt das Schiff, sorgt für Antrieb und regelt die Geschwindigkeit. 

Spenden

Schlechtwetterzeug

400 Euro

Das Wetter auf See ist oft rau. Durch ihre Spezialkleidung sind die Seenotretter auch gegen starken Regen und eiskalten Wind geschützt.

Spenden

Kreiselkompass

25.000 Euro

Der Kreiselkompass zeigt die Nord-Süd-Richtung an, indem er sich parallel zur Rotationsachse der Erde orientiert – und so völlig unabhängig vom Magnetfeld der Erde funktioniert.

Spenden

Bugstrahlruder

25.000 Euro

Auch auf engstem Raum und unter extremen Bedingungen müssen Seenotkreuzer sicher zu manövrieren sein. Deshalb verfügen sie über Bugstrahlruder. Diese sitzen quer zur Fahrtrichtung in einem Tunnel im Rumpf. Mit ihrer Hilfe lässt sich der Bug leicht seitwärts bewegen.

Spenden

Fenderkissen

2.000 Euro

Diese „Stoßdämpfer“ sind fest an der Außenhaut befestigt. Sie schützen den Seenotkreuzer vor Beschädigungen und erleichtern beispielsweise das Längsseitsgehen an Havaristen auch unter schwierigen Bedingungen.

Spenden

Name an Bord

Ihr Name an Bord? Auf Wunsch fährt er auf unserem neuesten Seenotkreuzer mit:
Kurs Leben retten. Ab 5.000 Euro nehmen wir Ihren eigenen Namen,
den Ihrer  Firma oder aber den eines Menschen, den Sie besonders ehren möchten,
auf einer Danktafel mit in den Einsatz. Einzelheiten erläutern wir Ihnen gerne in
einem persönlichen Gespräch.

In unserem Werft-Tagebuch können Sie dabei zusehen,
wie unsere Rettungseinheiten gebaut werden.

Ihr Ansprechpartner

Name an Bord

Ihr Ansprechpartner:
Ulrich Reiter
foerderer@seenotretter.de
Telefon: 0421 53 707 - 520.

Rette mit, wer kann!

Kommen Sie an Bord und werden Sie zum „Seenotretter“ –
als Förderer mit einer regelmäßigen Spende. 

Ihre Vorteile:

•   Ihre persönliche Seenotretter-Förderkarte
•   Regelmäßige Zusendung unseres Jahrbuches
•   Zusätzlich dreimal jährlich per Post: „Neues von Bord“
•   Automatische Zusendung der Spendenbescheinigung
im Februar des Folgejahres

Als Förderer gehen Sie keine weiteren Verpflichtungen ein.
Selbstverständlich können Sie Ihre Unterstützung jederzeit formlos
und ohne Angabe von Gründen beenden.

Jetzt Förderer werden

Geben Sie Spenden einen
Ankerplatz.

Die Sammelschiffchen sind seit mehr als 140 Jahren das Symbol für den freiwilligen und selbstlosen Einsatz der Seenotretter. Wenn Sie unserer „32-Zentimeter-Klasse“ einen öffentlich zugänglichen Liegeplatz geben, oder sie bei einer Feier aufstellen,unterstützen Sie aktiv unsere Arbeit und zeigen Ihre Verbundenheit mit den Seenotrettern.

Sammelschiffchen aufstellen

Ihre Ansprechpartnerin

Sammelschiffchen

Sie möchten langfristig ein Sammelschiffchen aufstellen?
Bitte kontaktieren Sie uns:
Telefon: 0421 53 707 - 715
Telefax: 0421 53 707 - 709
E-Mail: spenden@seenotretter.de

Sie möchten ein Sammelschiffchen für eine Feier anfordern?
Bitte kontaktieren Sie:
Marina Kundis
Telefon: 0421 53 707 - 716
Telefax: 0421 53 707 - 709
E-Mail: spenden@seenotretter.de

„Tu etwas Bleibendes.”

„Wer seine Hochachtung vor der Selbstlosigkeit, dem Mut und der gleichzeitigen Bescheidenheit unserer Männer
an Bord in seinem letzten Willen Ausdruck verleiht, dem gebührt unser ganz besonderer Dank.”

Gerhard Harder, ehrenamtlicher Vorsitzer der Seenotretter


Erfahren Sie mehr unter testament.seenotretter.de.

Eine Frage des Vertrauens:

Die Auseinandersetzung mit dem Willen, der als der letzte bezeichnet wird,ist uns eher unangenehm. Aber: Es ist ein gutes Gefühl, die Dinge so geordnetzu wissen, wie man es selbst möchte, und die Gewissheit zu haben, dass sich später jemand um alles kümmern wird– vertrauensvoll und kompetent, zuverlässig und erfahren.

Andrea Vogt sorgt bei uns dafür, dass der Wille des Erblassers auch wirklich umgesetzt wird, und begleitet bei Bedarf bereits die Testamentsgestaltung.

Ihre Ansprechpartnerin

Testament

Ihre Ansprechpartnerin:
Andrea Vogt  
Telefon: 0421 53 707 - 541
E-Mail: vogt@seenotretter.de

Kurs halten – Stiftung „Die Seenotretter“

Wer die Seenotretter besonders nachhaltig unterstützen möchte, kann in den Kapitalstock unserer Stiftung zustiften. Auch die Errichtung einer unselbständigen Stiftung unter dem Dach der Stiftung „Die Seenotretter“ ist möglich.

Mit einer Zustiftung

  • helfen Sie Menschen, die in Seenot geraten sind
  • helfen Sie langfristig und nachhaltig, schaffen Sie etwas Bleibendes auf unbestimmte Zeit
  • helfen Sie direkt, es entsteht kein eigener Verwaltungsaufwand für Sie
  • helfen Sie und sparen gleichzeitig Steuern

Direkt zu den Fakten

Warum die Seenotretter?
Bereits seit mehr als 150 Jahren fahren die Seenotretter raus, wenn alle anderen reinkommen - bei jedem, wirklich jedem Wetter und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die meisten von ihnen engagieren sich als Freiwillige, also ehrenamtlich. Sie helfen Fischern, deren Kutter bei Schwerwetter Maschinenschaden hat, kümmern sich um schwer erkrankte Seeleute, sie kommen Wassersportlern zu Hilfe und retten Wattwanderer vor dem Ertrinken.

Fakten und Fragen – Stiftung „Die Seenotretter“

 
 

Warum zustiften?

Danke!
Im Namen unserer Rettungsmänner und –frauen an Bord bedanken wir uns ganz herzlich bei einer ganzen Reihe von Zustiftern, die ungenannt bleiben wollen. 


Ausdrücklich bedanken wir uns für Ihre jeweilige Zustiftung bei:

  • Almut Bartsch, Mülheim
  • Peter Baumgarten München
  • Peter Diesterhaupt, Erlangen
  • Franz Hackl, Unterhaching
  • Liebgard Hill, Hamburg
  • Ermo Lehari, Reutlingen
  • Hartwig Schaare, Berlin
  • Dietrich Schmelling, Stahnsdorf
  • Karin und Volker Scholz, Erlangen


Ermo Lehari: Stifter aus Leidenschaft
Ermo Lehari ist nicht nur ehrenamtlicher Mitarbeiter der Seenotretter und als solcher vor allem im südlichen Deutschland aktiv. Er ist auch Zustifter der Stiftung „Die Seenotretter", der Menschen mit seiner Begeisterung und Überzeugung anstecken möchte. Das Prinzip der Freiwilligkeit bewundert er besonders: „Für mich ist es nur konsequent, diese außergewöhnliche und einzigartige Gesellschaft auch finanziell zu unterstützen." 

 

 

 

Karin und Volker Scholz: „Eine der wichtigsten Entscheidungen unseres Lebens"
Karin und Volker Scholz haben sich entschieden, in die Stiftung „Die Seenotretter" zuzustiften. „Das Leben hat es gut mit uns gemeint. Sicherlich, es gab auch schwere Zeiten und der Erfolg fiel nicht vom Himmel. Dass wir heute auf der Sonnenseite des Lebens stehen, verdanken wir harter Arbeit und auch einer gehörigen Portion Glück, das in entscheidenden Momenten immer dabei war. Dafür sind wir ausgesprochen dankbar und wir möchten der Gesellschaft, die uns all das ermöglicht hat, etwas zurückgeben."

Nicht jeder kann Seenotretter
werden. Aber ihnen helfen.

Ehrenamtliches Engagement hat für uns eine herausragende Bedeutung.
„Von der Waterkant bis zum Alpenrand“ spenden uns 550 Menschen etwas sehr
Kostbares: ihre Zeit. Ohne ihre Hilfe wäre der erfolgreiche Einsatz der Seenotretter nicht möglich.

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Aufgaben oder schauen Sie sich an, wo wir konkret Unterstützung suchen. 

Im Alltag Tischler, Kaufmann,
IT-Experte.
Im Notfall Seenotretter.

Rund 800 Seenotretter sind freiwillig tätig. Menschen, die an der Küste leben und im Alltag einem normalen Beruf nachgehen. Im Notfall sind sie sofort einsatzbereit. Ohne die freiwillig tätigen Seenotretter wäre eine
flächendeckende Seenotrettung nicht möglich. Erfahren Sie mehr über die Voraussetzungen, um Seenotretter zu werden, die Ausbildungsschritte und schauen Sie sich an, wo wir konkret Unterstützung suchen.

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Michael Kühn
E-Mail: freiwillige@seenotretter.de
Telefon: 0421 53 707 - 421

Viele Möglichkeiten,
ein Ziel: helfen.

Kondolenzspende

Mit einem Spendenaufruf im Sinne des Verstorbenen wird die Verbundenheit zu den Seenotrettern auf ganz besondere Weise deutlich.

Erfahren Sie mehr hierzu in unserem Flyer Kondolenzspenden

Sie möchten anlässlich eines Trauerfalls spenden? Nutzen Sie gerne unser Online-Formular oder unser Konto:
IBAN: DE78 2905 0000 1070 0220 29
BIC: BRLADE22
Bitte in jedem Fall den Verwendungszweck angeben, z. B. „Kondolenz Max Mustermann“ 

Ihre Ansprechpartnerin:
Tanja Wagschal
Telefon: 0421 53 707 - 717
Telefax: 0421 53 707 - 709
E-Mail: spenden@seenotretter.de

Für uns werben

Werbung hilft, Menschen über unsere Arbeit zu informieren. Unterstützen Sie uns mit der kostenlosen Ausstrahlung eines TV- oder Radiospots, einem Banner auf Ihrer Website oder einer Print-Anzeige, die sie hier finden.

Ihre Ansprechpartnerin:
Barbara Voß
Telefon: 0421 53 707 - 611
E-Mail: info@seenotretter.de

Geburtstags- und Jubiläumsspenden

Sie feiern einen runden Geburtstag, Hochzeitstag oder ein Firmenjubiläum? Und möchten statt Geschenken zu einer Spende aufrufen? Alles Wichtige haben wir für Sie in einem kurzen Infoblatt zusammengefasst. Wir helfen wir Ihnen gerne bei der Spendenaktion – ein Anruf genügt. Oder fordern Sie gleich ein Sammelschiffchen für Ihre Feier an. Natürlich können Sie Ihren Spendenaufruf auch online starten oder auf Facebook eine Geburtstagsspendenaktion für die Seenotretter anlegen.  
 
Sie sind eingeladen und möchten spenden? Dann nutzen Sie für Ihre Spende unseren Spendenportal. Bitte in jedem Fall den Verwendungszweck angeben, z. B. „Geburtstag Max Mustermann“.

Ihre Ansprechpartnerin:
Marina Kundis
Telefon: 0421 53 707 - 716
Telefax: 0421 53 707 - 709
E-Mail: spenden@seenotretter.de

Bußgeldauflagen

Die Zuweisung von Geldauflagen und Bußgeldern ist insbesondere für Richter und Staatsanwälte eine Möglichkeit, unsere Arbeit zu unterstützen. Wir garantieren allen Beteiligten eine schnelle, diskrete Abwicklung mit unaufgeforderten und unverzüglichen Informationen über erfolgte und nicht erfolgte Zahlungen.

Ihre Ansprechpartnerin:
Tanja Wagschal
Telefon: 0421 53 707 - 705
Telefax: 0421 53 707 - 709
E-Mail: zuweisung@seenotretter.de

Für Unternehmen

Win-Win: Mit einer Spenden- oder Werbeaktion können Sie die Seenotretter unterstützen und gleichzeitig Ihre Mitarbeiter, Kunden und Partner motivieren. Wir informieren Sie gerne und helfen Ihnen, Ihre individuelle Aktion umzusetzen.

Ihr Ansprechpartner:
Ulrich Reiter
Telefon: 0421 53 707 - 520
E-Mail: partner@seenotretter.de

Online-Spendenaktion

Sie möchten zu einem besonderen Ereignis Spenden sammeln?

Erstellen Sie in wenigen Schritten eine eigene Online-Spendenaktion und bleiben Sie stets auf dem Laufenden über den aktuellen Stand. 

Jetzt Online-Spendenaktion anlegen

Der beste Einsatz findet
gar nicht erst statt.

Besuchen Sie unsere Website für Wassersportler

Sicher-auf-See

Kiten: Freiheit mit Sicherheit!

Kitesurfen! Das ist Freiheit, sich selbst und die Elemente zu spüren - eins mit der Natur sein.
Aber auch dem erfahrensten Kiter kann ein Unfall passieren. Wir sind für Sie da.

Beschriften Sie Ihr Material mit unserem Kitesticker.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close