Beinbruch an Bord: Seenotretter bringen Segler in den Hafen | DGzRS Die Seenotretter
30.08.2017

Beinbruch an Bord: Seenotretter bringen Segler in den Hafen

Die Seenotretter der Station Darßer Ort der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) sind gestern, Dienstag, den 29. August 2017, für einen Segler im Einsatz gewesen. Der Mann hatte sich an Bord seiner Segelyacht bei einem Sturz schwer verletzt. Der Seenotrettungskreuzer THEO FISCHER brachte Segler und Yacht sicher in den Hafen.

Der Seenotrettungskreuzer THEO FISCHER war für einen Segler im Einsatz, der sich an Bord schwer verletzt hatte (Archivbild / DGzRS - Miserok)

Der Segler war beim Einholen eines Segels etwa zwei Seemeilen (ca. 3,5 Kilometer) vor Darßer Ort so unglücklich gestürzt, dass er sich ein Bein brach. Ein zweites Besatzungsmitglied alarmierte die Seenotretter. Vor Ort stieg ein Seenotretter der THEO FISCHER auf die Segelyacht über und brachte das Schiff in den Hafen nach Darßer Ort.
Im Schutzhafen Darßer Ort wartete bereits ein Rettungswagen. Der nachgeorderte Notarzt behandelte den Mann vor Ort, bevor er in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.