Geschichte der Seenotretter

Die Gründung der Seenotretter und ihre Geschichte

Seit Jahrtausenden fahren Menschen zur See. Das Wasser war und ist immer ein Transportweg für Güter und damit Lebensgrundlage für viele Generationen. Wie bildete sich Mitte des 19. Jahrhunderts die Idee der Rettung von Menschen aus Seenot heraus und führte zur Gründung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger? Warum ist es auch heute, in modernen Zeiten, noch genauso notwendig, die Arbeit der Seenotretter fortzuführen? Und wie kann jeder diesen Einsatz unterstützen?

17.06.2021, 19:00 Uhr

Am Webinar teilnehmen

Weitere Themen, die wir für Sie vorbereitet haben:

Geschichte der Seenotretter an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns

In Wustrow auf dem Fischland befindet sich die älteste Seenotrettungsstation an der Ostsee im deutschsprachigen Raum. Gegründet im Jahr 1847 im Zusammenhang mit der Navigationsschule im gleichen Ort, ist sie heute noch aktiv als Station der DGzRS – mit modernster Technik in einem besonders historischen Stationsgebäude. Tauchen Sie mit Jörg Westphal, selbst freiwilliger Seenotretter in Wustrow, ein in die Geschichte der Station, kommen Sie mit in die Zeit der Ruderrettungsboote, erfahren Sie etwas über Auszeichnungen, die die DGzRS in der Vergangenheit verliehen hat – und was es mit dem Ruderrettungsboot mit Namen DIE BEIDEN OLLINGS auf sich hat.

18.06.2021, 19:00 Uhr

Am Webinar teilnehmen

16.07.2021, 19:00 Uhr

Am Webinar teilnehmen

 

Vom Ruderrettungsboot zum Seenotrettungskreuzer

Christian Stipeldey, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der DGzRS, führt durch die bewegte – und bewegende – Geschichte eines der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Von den beschwerlichen Einsätzen zur Zeit der Gründung im 19. Jahrhundert über die Motorisierung und ständige technische Verbesserung der Rettungsflotte bis zur Wiedervereinigung und unserem Jubiläum 150 Jahre DGzRS hat sich vieles verändert, zwei Dinge jedoch nicht: die Freiwilligkeit des Einsatzes unserer Besatzungen auf See und die freiwillige Finanzierung durch viele Menschen aus dem ganzen Land.

08.07.2021, 18:00 Uhr

Am Webinar teilnehmen

 

Von Bürgersinn und Bürgermut

Der langjährige Bundespräsident und Schirmherr der Seenotretter, Richard von Weizsäcker, formulierte es in einer Rede so: „Ich finde, es ist einfach schön, in einem Land zu leben, in dem es einen so großartigen Einsatz für den Mitmenschen gibt, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ihn leistet. (…) Die DGzRS ist eine Verbindung von Bürgersinn und Bürgermut: der Bürgersinn, der die Menschen zusammenbringt, um völlig frei von staatlicher Unterstützung selbst die Mittel aufzubringen, die zur Erreichung des Gesellschaftszweckes erforderlich sind, und der Bürgermut derer, die auf den Schiffen Tag und Nacht ihren Dienst tun, um Menschen zu helfen.“ Warum ist es auch heute, in modernsten Zeiten und mehr als 150 Jahre nach Gründung der DGzRS, noch notwendig, die Seenotretter auf dieser Basis zu fördern? Und wie kann jeder diesen Einsatz unterstützen?

28.07.2021, 19:00 Uhr

Am Webinar teilnehmen