29.07. Bremen

Informationen aus erster Hand am...

TAG DER SEENOTRETTER 2018

Herzlich willkommen zum "Tag der Seenotretter" auf den Stationen an Nord- und Ostsee (in der Zentrale in Bremen finden keine Veranstaltungen statt). Die Seenotretter stellen an diesem Tag ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor. Sehen Sie hier, welche Stationen diesen Tag mit diversen Aktivitäten begehen:

Borkum: Am Tag der Seenotretter haben interessierte Besucher die Möglichkeit, den Seenotrettungskreuzer ALFRIED KRUPP in der Zeit von 11 Uhr bis 17 Uhr zu besichtigen und Informationen aus erster Hand im Gespräch mit der Besatzung zu erhalten.
Ort: Schutzhafen Borkum, Am Neuen Hafen, 26757 Borkum.

Juist: Open Ship auf dem Seenotrettungsboot HANS DITTMER ab 14 Uhr

Norderney: Die Station begeht den Tag der Seenotretter abweichend bereits am Samstag, 28. Juli 2018.

Langeoog (gemeinsam mit Norderney): 12 Uhr bis 18 Uhr. Geboten werden den Besuchern im Bereich des Niederganges das Glücksrad, mit dem Glücksradmagier Dr. Joachim Koller, am Infowagen der DGzRS, Speisen und Getränke sowie ab 14.30 Uhr eine große Schauübung vor der Südmole mit SK EUGEN, Station Norderney und dem SRB SECRETARIUS, Station Langeoog, einem Rettungshubschrauber mit Winchübung von den Wiking Helikopters sowie eine Schleppübung mit dem Fahrgastschiff "Langeoog 2". Anschließend ab ca. 15.30 Uhr Open Ship auf dem neuen Seenotrettungsboot SRB SECRETARIUS und dem Seenotrettungskreuzer EUGEN, Static Display mit dem Helikopter (Besichtigung). Die Freiwillige Feuerwehr Langeoog präsentiert sich mit Vorführungen und alle Langeooger Service-Clubs präsentieren sich mit unterschiedlichen Aktivitäten.

Horumersiel (gemeinsam mit Wilhelmshaven und Hooksiel): Open Ship auf dem Seenotrettungsbooten BALTRUM und OTTO BEHR und dem Seenotrettungskreuzer BERNHARD GRUBEN ab 14 Uhr.

Helgoland: In der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer HERMANN MARWEDE und Filmvorführungen im Rettungsschuppen.

Bremerhaven: 11 Uhr - 18 Uhr. Alle interessierten Besucher haben die Möglichkeit, den Seenotrettungskreuzer HERMANN RUDOLF MEYER zu besichtigen. Liegeplatz ist an diesem Tag der Neue Hafen ( fürs Navi:  H.-H. Meierstraße). Neben Informationen rund um die Arbeit und den Alltag der Seenotretter an Bord können die Besucher bei einer Fahrt mit dem Tochterboot schon mal ein bisschen "Seenotretterluft" schnuppern. Am Abend wird es eine Begrüßungsfahrt für neue Fördermitglieder geben.

Cuxhaven: Open Ship des Seenotrettungskreuzers ANNELIESE KRAMER am Liegeplatz im Fahrhafen.

Büsum: 11 Uhr bis 17 Uhr. Ganztägig Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer THEODOR STORM. Begrüßungsfahrten für neue Fördermitglieder, Infomobil der Seenotretter mit Filmen über die Arbeit der Seenotretter, 13 Uhr bis 15 Uhr wird eine Rettungsübung im Hafen gezeigt.

Eiderdamm und Nordstrand (auf Pellworm): 11 Uhr bis 17 Uhr. Tag der Seenotretter zu Gast beim Hafenfest auf Pellworm. 13.30 Uhr bis 17 Uhr Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer EISWETTE und dem Seenotrettungsboot PAUL NEISSE. Begrüßungsfahrten für neue Fördermitglieder. 14.14 Uhr bis 14.45 Uhr Rettungsübung im Hafen mit SRB PAUL NEISSE und Infostand der Seenotretter.

Amrum (mit der Station Hörnum/Sylt): 11 Uhr bis 16 Uhr. Die Station bietet den Besuchern Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer ERNST MEIER-HEDDE, Informationen „Rund um die Seenotrettungsstation, Vorführung verschiedener SAR-Übungen an Land, eine Sonderaktion für neue Förderer „Rette mit wer kann…“ mit Seenotretter-Pin und Zertifikat mit Bordstempel, eine Hüpfburg für Kinder und für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

List/Sylt: 11 Uhr bis17 Uhr. Interessierte Besucher haben die Möglichkeit, sich am Infostand über die Arbeit der Seenotretter zu informieren und können den Seenotrettungskreuzer PIDDER LÜNG an seinem Liegeplatz im Lister Hafen besichtigen. Für Speisen und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Langballigau: 9 Uhr bis 17 Uhr. Ab 12 Uhr wird unter dem Thema "Auf den Spuren der Seenotretter" auf dem ältesten seegängigen Salondampfer "Alexandra" eine Rundfahrt angeboten (Erw. 10 €, Kinder 5 €]. Ab 13.30 Uhr bereichert der Shantychor "Flensburger Fördemöwen" das Programm. Ab 14 Uhr werden professionell moderierte SAR-Übunden mit dänischem Rettungshubschrauber und Rettungseinheiten gezeigt. Diese sind von der Seebrücke und Küste sehr gut zu sehen. Open Ship und Begrüßungsfahrten für neue Förderer auf SRB WERNER KUNTZE, Spaß für die Lütten und Buden für das leibliche Wohl runden den Tag ab.

Schleswig: 9 Uhr bis 17 Uhr. Ganztägig: Open Ship und kurze Rundfahrten auf SRB WALTER MERZ, Ausstellung der Rettungsgeräte, Maritimer Flohmarkt, Musikalische Unterhaltung mit „TurmPeter“ und Musik mit den „F-I-Ftis“ und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Um 13 Uhr wird eine Rettungsübung mit Person im Wasser gezeigt. Die Segelschule Schlei zeigt eine Eigenrettung bei Peron über Bord, von 14 Uhr bis 15.30 Uhr tritt der Shantychor „Shantysänger Fahrdorf“ auf, 15.30 Uhr wird eine Rettungsübung mit "verletzter Person" und Übergabe an den Landrettungsdienst gezeigt, 16.30 Uhr das Bergen von mehreren Personen aus dem Wasser und um 17 Uhr die Vorführung eines Leinenschussgerätes. Alle Übungen werden fachkundig moderiert und sind von Land aus gut zu verfolgen.

Laboe (gemeinsam mit der Station Schilksee): Um 11 Uhr wird der Tag der Seenotretter mit einem Böllerschuss und Typhon der im Hafen liegenden Schiffe und durch Michael Müller, Vormann des Seenotrettungskreuzers BERLIN, offiziell eröffnet. Das Informationszentrum hat geöffnet. Ab 11.10 Uhr Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer VORMANN JANTZEN sowie dem dänischen Heimwehrboot MHV 814 BUDSTIKKEN. Außerdem: Ausstellung und Vorführungen von Modellschiffen der DGzRS am Liegeplatz. Ab 12.30 Uhr Vorführung der DGzRS mit dem SK BERLIN und Tochterboot STEPPKE sowie dem Seenotrettungsboot WATER ROSE im Hafen (Bergung von Personen im Überlebensanzug aus dem Wasser und vom Rettungsfloß). Ab ca. 14 Uhr dann eine Bergungsvorführung mit dem Seenotrettungskreuzer BERLIN und einem SAR-Hubschrauber der Marine vor dem Laboer Hafen. Alle Vorführungen werden fachmännisch moderiert durch Herrn Rolf Wannags. Musikalisch wird der Tag bereichert mit Mick Finnigan, Irish Folk, Shanties und dem Duo "Havariegefahr". Ganztägig ist Maritimes Handwerk zu bestaunen.

Heiligenhafen (gemeinsam mit der Station Großenbrode): 10 Uhr bis 16 Uhr. Im Kommunalhafen, Nordseite, laden die Seenotretter zu Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer BREMEN und dem Seenotrettungsboot HEILIGENHAFEN ein. Ferner gibt es Informationen „rund um die Seenotrettungsstation“, eine Sonderaktion für neue Förderer „Rette mit wer kann…“ mit Seenotretter-Pin, Zertifikat mit Bordstempel und einer Begrüßungsfahrt auf dem Seenotrettungskreuzer BREMEN. Um 13 Uhr wird das Bergen eines gekenterten Bootes im Hafenbecken gezeigt und um 14.30 Uhr das Abbergen auf der Rettungsinsel. Mitfahrten auf SRB HEILIGENHAFEN sowie ein Programm für Kinder runden den Tag ab. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.  

Grömitz am 28.07. und 29.07.2017: 10:00 Uhr bis 17:00 (Bordprogramm). Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm mit Open-Ship auf dem Seenotrettungskreuzer HANS HACKMACK, Rundfahrten auf Rettungsbooten, Neufördererfahrten mit dem Kreuzer, Rettungsübungen im Hafen, eine große Tombola, Kinderschminken, Modellbauschiffe der DGzRS, Schnuppersegeln der Segelschule Bauer Peter. Als Gäste wurden eingeladen die Feuerwehr Grömitz, der THW Neustadt und die Johanniter Unfallhilfe für den Sanitätsdienst. Für das laibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Highlights sind u.a. am Samstag 18:00 Uhr eine SUP Challenge für jeden der Mitmachen will und um 20:00 Uhr Musik auf der Bühne. Am Sonntag wird dann gegen 14:00 Uhr der Shanty Chor Grömitz und um 19.30 Uhr die Band Jay M auftreten.

Timmendorf/Poel (gemeinsam mit der Station Kühlungsborn): 11 Uhr bis 17 Uhr. Die Seenotretter laden ein zu Open Ship auf den Seenotrettungsbooten WOLFGANG WIESE und KONRAD-OTTO, Vorführung der Rettungstechnik und ab 15 Uhr zu einer SAR-Rettungsübung. Musikalische Unterhaltung, ein Kuchenbasar, Getränke, eine Hüpfburg und Kinderschminken runden den Tag ab.

Warnemünde: In der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit, den Seenotrettungskreuzer ARKONA am Alten Strom zu besichtigen.
Das Infozentrum der Seenotretter, Am Leuchtturm 1, 18119 Rostock, hat durchgehend von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Auch in Warnemünde kann man das T-Shirt zum Tag der Seenotretter kaufen.

Darßer Ort: 10 Uhr bis 17 Uhr. Von 10 Uhr bis 13 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, den Seenotrettungskreuzer THEO FISCHER zu besichtigen. Um 14 Uhr  findet dann eine gemeinsame Übung mit der Station Zingst vor der Seebrücke statt. Nach der Übung weiterhin Open Ship bis um 17 Uhr.

Breege: 10 Uhr bis 17 Uhr. Am Hafen erwartet die Besucher das Seenotrettungsboot DORNBUSCH, die Rettungstechnik wird vorgeführt, im Festzelt wird eine Tombola stattfinden und Kinderanimation angeboten. Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl.

Glowe: 10 Uhr bis 17 Uhr. In der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr ist Folgendes geplant: die Vorstellung des Seenotrettungsbootes KURT HOFFMANN, die Ausrüstung wird wird gezeigt und für Fördermitglieder werden Fahrten auf dem Seenotrettungsboot angeboten.

Sassnitz: 10 Uhr bis ca. 16.30 Uhr. Open Ship auf dem Seenotrettungskreuzer HARRO KOEBKE von 10 Uhr bis 15.45 Uhr an seinem Liegeplatz Westmole im Sassnitzer Hafen und um ca. 16.00 Uhr wird eine Rettungsübung im Hafen gezeigt.

Stralsund: 10 Uhr bis 17 Uhr. Besucher haben die Möglichkeit, das Seenotrettungsboot HERTHA JEEP zu besichtigen. Ferner wird die Rettungstechnik vorgeführt, für Unterhaltung sorgen "Lars und seine Handpuppe Gretzo" und Kaffee und Kuchen runden den Tag ab. 

Ueckermünde (gemeinsam mit den Stationen Zinnowitz und Greifswalder Oie): 10 Uhr bis 17 Uhr.
Um zur Station Ueckermünde am Leuchtturm zu gelangen, gibt es von der Strandseite aus (alte Zollstation) eine Fährverbindung.
In der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr werden den Besuchern Rettungsübungen, Filmvorführungen, Spiel und Spaß für Kinder und einiges mehr geboten. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt (Grillstation, Kaffee und Kuchen, Getränke).

 

 

 



Karte


Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close