Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

18.05.2017

Von Strippen, Schichten und Schiffsmotor

Die erste Farbschicht des neuen Seenotrettungsbootes für die Freiwilligen-Station Langeoog haben die Lackierer bereits aufgetragen. Elektriker ziehen im Innenraum viele Meter Kabel für die moderne Navigations- und Kommunikati-onstechnik an Bord. Und auch den Motor haben die Schiffbauer bereits einge-setzt. (Fotos: Martin Stöver)

Das neue Seenotrettungsboot SRB 67 ist eines von derzeit insgesamt zehn beauftragten Neubauten des gleichen Typs – der letzte soll 2020 seinen Dienst aufnehmen. Sie entstehen auf den Werften Fr. Fassmer in Berne und Tamsen Maritim in Rostock. Im Zuge der turnusgemäßen Modernisierung der Rettungsflotte werden sie ältere Einheiten ersetzen. Es handelt sich um modifizierte Nachbauten der bewährten 9,5-/10,1-Meter-Klasse der DGzRS. SRB 67 wird voraussichtlich auf der Freiwilligen-Stationen Langeoog zum Einsatz kommen.