Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

13.07.2010

Tag der Seenotretter am 25. Juli 2010 in der Zentrale in Bremen und auf DGzRS-Stationen in Nord- und Ostsee

„Hafennacht“ musiziert am helllichten Tag Neues Tochterboot wird vorgestellt

Essen und Trinken, Musik und Filme und natürlich die Seenotretter „zum Anfassen“
– am 25. Juli 2010 (Sonntag) ist es wieder so weit. Auf zahlreichen DGzRS-Stationen an Nord- und Ostseeküste, auf einigen Inseln und in Bremen findet am letzten Juli-Sonntag der „Tag der Seenotretter“ statt – zwischen Borkum im Westen und Ueckermünde am Stettiner Haff im Osten.

Die schon traditionelle Veranstaltung wird von Urlaubern und Tagesgästen, aber auch von den an der Küste und auf den Inseln lebenden Menschen gerne genutzt, um mit den Seenotrettern einmal ins Gespräch zu kommen.
Unterschiedlichste Informations- und Unterhaltungsprogramme werden angeboten. Das Hauptinteresse gilt den jeweiligen Rettungseinheiten. Seenotkreuzer und Seenotrettungsboote können besichtigt werden.
Weitere Informationen: www.seenotretter.de

Die DGzRS lädt von 10 bis 15 Uhr auch auf das Gelände
der Zentrale in der Werderstraße 2, 28199 Bremen-Neustadt, ein.

Musikalisch haben sich die Seenotretter in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Aus Hamburg wird die Band Hafennacht eV extra nach Bremen anreisen und in der Reparaturwerft um 11Uhr auftreten – für die Freunde des maritimen Liedguts ein echtes Highlight. Uschi Wittich (die Stimme von Hafennacht eV),  Erk Braren (Inselgitarre) und Heiko Quistorf (Akkordeon und Trompete) spielen auf, „weil wir die See lieben und sie liebt uns auch. Unser Seemannsgarn handelt vom Weggehen und vom Wiederkommen und von der großen Sehnsucht dazwischen. Musik im Netz des Lebens. Wir interpretieren alte Lieder neu, wir erfinden eigene Stücke und wir sammeln musikalisches Strandgut. … Der Humor, die Raubeinigkeit und die erschreckend einfachen Weisheiten des Lebens haben uns aus mancher Seenot gerettet“ (www.hafennacht-ev.de).

Direkt von Erprobungsfahrten läuft ein neuer Tochterboot-Typ die DGzRS-Zentrale in Bremen an. Das 8,70 m lange Festrumpf-Schlauchboot gehört zu dem neuen 36-m- Seenotkreuzer, der 2012 in Dienst gestellt werden soll.

Sicherheit auf See steht im Mittelpunkt eines Vortrags der Wasserschutzpolizei Bremen, der sich an die Freizeitskipper wendet. Richtige Ausrüstung, Gebrauch von Rettungswesten, Verantwortlichkeit an Bord, Mann-über Bord-Manöver sind die Stichworte, mit denen sich jeder Wassersportler vor Törnantritt befassen muss.

DGzRS-Mitarbeiter informieren über die Arbeit in der SEENOTLEITUNG BREMEN, die in der Schifffahrtswelt unter dem Namen „Maritime Rescue Co-ordination Centre (MRCC)“ bekannt ist.

In „Bremens kleinstem Kino“ laufen nonstop spannende Filme über die Arbeit in Nord- und Ostsee.

Der Museums-Seenotkreuzer H.J. KRATSCHKE kann besichtigt werden.
Mitfahrten auf einem Seenotkreuzer werden verlost. Am Simulator kann man einen virtuellen DGzRS-Kreuzer zum Einsatz manövrieren.

Maritimes Flair im verkleinerten Maßstab präsentiert der Schiffsmodellclub (SMC) Bremen. Die jüngsten Besucher dürfen dann auch schon einmal ans (ferngelenkte) Ruder und können ein „Vormannspatent“ erwerben.

Großmodelle von Vorbildern aus der DGzRS-Flotte präsentiert die Interessengemein-schaft 1:10.
Aus über 1000 Legosteinen hat der Hamburger Stephan Schnieder den dienstältesten Seenotkreuzer der DGzRS, die 44 Meter lange JOHN T.ESSBERGER gebaut. Ganze 111 Zentimeter misst das Modell.   

Die teilnehmenden Stationen an den Küsten:

Nordwest - am 25.07.2010
Borkum, Norddeich, Baltrum, Fedderwardersiel.

Stationen, die den Tag der Seenotretter in Zusammenarbeit oder gemeinsam begehen:
in Horumersiel: mit Horumersiel;
Bremerhaven: im Alten Hafen /Liegeplatz vor dem Deutschen Schiffahrtsmuseum, in Zusammenarbeit mit dem Museum.

Bitte beachten Sie hier die abweichenden Termine/Orte der folgenden Stationen Nordwest:
Norderney: im Rahmen des Hafenfestes am 24.07.2010;
Langeoog: im Rahmen des Dorffestes am 24. und 25.07.2010;
Neuharlingersiel: im Rahmen des Hafenfestes am 24.07.2010;
Wilhelmshaven: im Rahmen des Hafenfestes am 24. und 25.07.2010 in Dangast;
Cuxhaven: im Rahmen des Cuxhavener Hafenfestes am 24./25.07.2010.


Nord - am 25.07.2010
Helgoland, Nordstrand auf der Insel Pellworm, Langballigau, Gelting, Schleswig, Eckernförde, Lippe/Weissenhaus, Fehmarn/Großenbrode.

Stationen, die den Tag der Seenotretter gemeinsam begehen:
in Büsum: mit Eiderdamm;
in List auf der Insel Sylt: mit Hörnum;
in Maasholm: mit Damp;
in Laboe: mit Schilksee;
in Grömitz: mit Neustadt.


Nordost - am 25.07.2010
Wustrow, Darßer Ort, Glowe, Sassnitz, Lauterbach, Stralsund, Freest.

Stationen, die den Tag der Seenotretter gemeinsam begehen:
in Kühlungsborn: mit Timmendorf/Insel Poel und Warnemünde;
in Ueckermünde: mit Greifswalder Oie und Zinnowitz.

Bitte beachten Sie hier die abweichenden Termine der folgenden Station Nordost:
Prerow/Wieck: am 24.07.2010.

Kurzfristige Änderungen sind möglich.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close