„Seenotrettung funktioniert nur im Team“ | DGzRS Die Seenotretter

Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

27.08.2017

„Seenotrettung funktioniert nur im Team“

Hamburgerin Frauke Wengerowski hat als „Seenotretterin für einen Tag“ bei der DGzRS angeheuert.

Ein extrem aufregendes Wochenende liegt hinter Frauke Wengerowski: Zuerst das sehr anstrengende „Überleben-auf-See-Training“, dann die spannenden 24 Stunden an Bord des Seenotrettungskreuzers BERLIN und am Ende noch ein Einsatz für ein Segelboot. Als Gewinnerin des Online-Wettbewerbs „Werde Seenotretter für einen Tag“ der DGzRS hat sie am 26./27. August 2017 die Arbeit der Seenotretter hautnah miterlebt.

Frauke Wengerowski an Bord der BERLIN


Und sogar bei einem Einsatz war sie dabei: „Plötzlich waren alle sehr konzentriert und wussten ohne viele Worte, was zu tun ist“, schilderte Frauke Wengerowski die Situation an Bord. Ein Segelboot mit Maschinenschaden benötigte die Hilfe der Seenotretter. Sie durfte die Leine für die Schleppverbindung zum Havaristen werfen: „Ich habe gleich beim ersten Mal getroffen und freue mich, jemandem in Not geholfen zu haben“, so die 39-Jährige stolz.

„Das Wochenende hat meine Erwartungen mehr als übertroffen – es ist eines der aufregendsten meines Lebens gewesen.“ Die vielen Eindrücke müsse sie in den nächsten Tagen und Wochen erst einmal in ihrem Kopf sortieren. Doch eins ist schon jetzt klar: „Meine Faszination für die Arbeit der Seenotretter ist noch einmal gestiegen, weil ich persönlich erfahren habe, wie viel Wissen, Engagement, Können und Herzblut jeder Einzelne jeden Tag zeigt.“

Wettbewerbsgewinnerin Frauke Wengerowski beim Überleben-auf-See-Training


Für Frauke Wengerowski ist ihr großer Traum Realität geworden. Die Gewinnerin unseres Wettbewerbs „Werde Seenotretter für einen Tag“ hat ihr Überleben-auf-See-Training im Ausbildungszentrum von OffTEC mit Bravour gemeistert. In wenigen Stunden heuert sie auf dem Seenotrettungskreuzer BERLIN an.

„Wie anstrengend das Training ist, habe ich erst gemerkt, als ich wieder aus dem Wasser raus war. Im Wasser ist man sehr konzentriert auf die anderen. Ohne Zusammenarbeit wäre man auf See aufgeschmissen. Seenotrettung funktioniert nur im Team“, sagt die 39-jährige Hamburgerin.

Am eigenen Leib hat sie erfahren, was die Seenotretter leisten müssen. „Ich bin aus der Rettungsinsel raus und habe ein Menschenleben ,gerettet‘. Das ist ein total gutes Gefühl, auch wenn es vielleicht beim ersten Training noch nicht ganz fachmännisch war.“

Das anspruchsvolle Training bei OffTEC ist die Vorbereitung für den Tag an Bord des Seenotrettungskreuzers BERLIN am Sonntag, 27. August 2017.

Das könnte Sie auch interessieren