SECRETARIUS fährt von Langeoog aus in den Einsatz | DGzRS Die Seenotretter

Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

12.08.2017

SECRETARIUS fährt von Langeoog aus in den Einsatz

Mareike Bröker lacht, ihre Augen funkeln vor Freude – wenige Sekunden zuvor hat sie das neue Seenotrettungsboot für die Freiwilligen-Station Langeoog auf den Namen SECRETARIUS getauft und ihm „allzeit gute Fahrt und der Besatzung stets eine sichere Heimkehr“ gewünscht. Die gebürtige Bremerin stellt seit 2006 bei den Stiftungsfesten der Bremer Eiswette von 1829 „Frau Weser“ dar und symbolisiert damit den für die Traditionsveranstaltung so wichtigen Fluss.

Mit der Namengebung würdigt die DGzRS das erneute Engagement der Eiswette für die Seenotretter. Bei den Stiftungsfesten 2016 und 2017 hatten die rund 800 Eiswettgenossen und ihre Gäste jeweils rund 450.000 Euro in die Zahlteller der Tischältesten gelegt – und mit diesen Spenden das neue Seenotrettungsboot fast vollständig finanziert. Secretarius der Eiswette und damit zuständig für die gesamte Organisation ist seit 2005 Jürgen Albrecht. Er war im Moment der Taufe sichtlich gerührt. Das Eiswettpräsidium hatte ihn in die Namengebung im Vorfeld nicht eingeweiht – die Überraschung war gelungen.

Das könnte Sie auch interessieren