Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

07.01.2020

Mast drauf, Motor drin

Zielgerade erreicht: Der Bau des neuen Seenotrettungsbootes für die Freiwilligen-Station Puttgarden ist bald abgeschlossen. Die letzten größeren Arbeiten haben die Schiffbauer der Werft Tamsen Maritim erledigt. Der Mast steht auf dem Deckshaus und der 380 PS starke Motor im Maschinenraum. In den kommenden Wochen werden sie die Kommunikations- und Navigationstechnik in das Spezialschiff einbauen. (Fotos: Martin Stöver [1-11] und Tamsen Maritim [12-13])

Wie alle Rettungseinheiten der DGzRS wird auch dieser Neubau ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert. Das Seenotrettungsboot ist für die Station Puttgarden vorgesehen. Die bisher auf Fehmarn stationierte 9,5 Meter lange EMIL ZIMMERMANN löst voraussichtlich in Fedderwardersiel die etwa einen Meter kürze HERMANN ONKEN ab, die außer Dienst gestellt wird. Die Taufe, bei der das Seenotrettungsboot seinen endgültigen Namen erhält, ist für 2020 vorgesehen.