Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

20.02.2018

„Glasperlenspiel“ bei den Seenotrettern

Jeder Maler kennt es: Soll der Lack auf einem Metall haften bleiben, muss er es erst einmal schleifen. Auf dem aufgerauten Untergrund finden die Farbpartikel perfekten Halt und bilden einen dünnen Film, der das Metall vor äußeren Einflüssen schützt. Dieser Arbeitsschritt ist auch bei jedem Seenotrettungsboot notwendig. Während SRB 71 das „Sandstrahlen“ bereits hinter sich hat und in der Lackierhalle steht, beplanken die Schiffbauer bei SRB 72 gerade den umgedrehten Rumpf mit Aluminiumplatten.

Verwandte Nachrichten


Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close