Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

28.07.2011

"Die Erfolgsbilanz der DGRS ist sehr beeindruckend“ Minister Ramsauer zu Besuch bei den Seenotrettern

Am 28. Juli besuchte Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in Bremen.

Dort in der Zentrale informierte er sich in Gesprächen mit Vorstand und Geschäftsführung über die Arbeit der Seenotretter. Von der Professionalität der DGzRS konnte er sich nicht zuletzt in der SEENOTLEITUNG BREMEN überzeugen. Von hier aus werden Jahr für Jahr mehr als 2000 Einsätze der Rettungsflotte koordiniert.

Im Gedankenaustausch mit den Vertretern des Rettungswerks betonte er: „Die Erfolgsbilanz der DGzRS ist sehr beeindruckend. Ich möchte mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz herzlich für die geleistete Arbeit bedanken und werde mich weiter mit allem, was mir möglich ist, für die Seenotretter einsetzen!“

Die DGzRS ist in unseren Gebieten von Nord- und Ostsee unabhängig und eigenverantwortlich zuständig für den Such- und Rettungsdienst. Zwischen Borkum im Westen und Ueckermünde im Osten unterhält die Gesellschaft hierfür eine leistungsstarke Rettungsflotte von 61 Einheiten auf 54 Stationen. Die 186 fest angestellten und über 800 ehrenamtlich tätigen Seenotretter sind rund um die Uhr, an 365 Tagen, bei jedem Wetter zum Einsatz bereit. Die gesamte Arbeit der Seenotretter wird ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert.