Immer im Blick:
alle Neuigkeiten.

19.07.2019

DGzRS-Zentrale im Kleinformat zieht ins Focke-Museum

Ein ganz besonderes Ausstellungsstück wird die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Samstag, 27. Juli, dem Focke-Museum als Dauerleihgabe überreichen: ein originalgetreues 1:250-Modell ihres Betriebsgeländes aus Karton. Die Übergabe ist Bestandteil eines Aktionstages der Seenotretter im Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte.

Bernhard Schultes originalgetreues Modell der Seenotretter-Zentrale aus Karton wird zukünftig im Focke-Museum ausgestellt. Foto: Die Seenotretter – DGzRS/Trainini, Holger Späing

Auf die Besucher wartet an diesem Tag von 10 bis 17 Uhr ein vielfältiges Programm: So können sie aus erster Hand Wissenswertes über die lebensrettende Arbeit der Seenotretter auf Nord- und Ostsee erfahren. In einem Vortrag stellt Dr. Christian Ostersehlte um 14 Uhr ausgewählte ausländische Seenotrettungsdienste vor und vergleicht ihren Aufbau mit dem der DGzRS.

Daneben lässt der Schiffs-Modell-Club Bremen einige Seenotrettungskreuzer und -boote im Maßstab 1:10 zu Wasser. Und wer wissen will, wie es auf einem echten Seenotrettungskreuzer aussieht, kann mit der PAUL DENKER eine ehemalige Rettungseinheit der DGzRS besichtigen. Aktuelle Filme über die Arbeit der Seenotretter runden das Programm ab.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close