24.04.2019

Zylinder ab, Helm auf

Tagsüber klettert Heinke Nottelmann auf Dächern herum, reinigt Schächte und misst Abgaswerte. Wenn die leidenschaftliche Schornsteinfegerin aus dem kleinen Kaisborstel bei Itzehoe Feierabend hat, tauscht sie Zylinder gegen Motorradhelm und knattert mit ihrem Zweirad durch Schleswig-Holstein. Beides verbindet sich einmal im Jahr: Dann ist „Schornsteinfeger-Biker-Treffen“, bei dem die „Glücksbringer“ den Überschuss oft an gemeinnützige Organisationen spenden. Davon profitierten jetzt auch die Seenotretter.

„Glücksbringer“ an Bord: Schornsteinfegerin Heinke Nottelmann übergibt in Büsum auf der THEODOR STORM an Vormann Jörg Lüdtke (2. v. r.) ein Sammelschiffchen als Symbol für die Spende.

„Seit 1999 habe ich nur zwei Treffen versäumt und wurde immer wieder gedrängt, die Veranstaltung mal nach Schleswig-Holstein zu holen“, erzählt Heinke Nottelmann. Irgendwann sagte sie dann schließlich zu und übernahm den Posten der Präsidentin. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen organisierte sie das 21. Treffen in Lübeck, zu dem mehr als 150 Schornsteinfeger aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz anreisten.

„Das Orga-Team und alle Helfer haben sich den Namen ‚Lotsen‘ gegeben. Deshalb finden wir eine Spende an die Seenotretter sehr passend“, nennt Heinke Nottelmann den Grund für die Unterstützung der DGzRS. Der Überschuss der Veranstaltung betrug knapp 1.100 Euro, den die Schornsteinfegerin selbst großzügig auf 1.400 Euro erhöhte.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close