Ansicht | DGzRS Die Seenotretter
10.01.2018

Wie aus Weihnachtsbäumen Spenden werden

Handschuhe, Helm und Gehörschutz: Für die freiwilligen Feuerwehrleute aus Hamburg-Finkenwerder gehören sie zur Sicherheitsausrüstung – auch wenn sie beim Schredderfest für die Seenotretter im Einsatz sind. Am 7. Januar 2018 haben sie erneut zugunsten ihrer Kollegen auf See ausgediente Weihnachtsbäume am Feuerwehrhaus zerkleinert.

Wieder voll beladen: die Sammelschiffchen der Seenotretter beim Schredderfest der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg-Finkenwerder. Foto: S. Peters

Für jeden Baum wanderte mindestens ein Euro ins Sammelschiffchen. Doch viele Hamburger beließen es nicht dabei: Rund 1.000 Euro zählten die DGzRS-Ehrenamtlichen und die Feuerwehrleute, nachdem der letzte Baum gehäckselt worden war. Ein toller Erfolg, für den sich die Seenotretter bei allen Beteiligten herzlich bedanken!

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.