11.04.2018

Wangerooger finanzieren sechs Rettungswesten

Sechs moderne Rettungswesten auf der Station Wangerooge tragen das Logo des Bürgervereins der Insel. Der DGzRS-Ehrenamtliche Bernd Stramm, Leiter des Schullandheims und Gästehauses „Bielefelder Haus“, hat am 15. Januar 2018 die Spende entgegengenommen, die diese Anschaffung möglich machte.

Wangerooger Kinder übergeben die neuen Rettungswesten bei der Taufe des neuen Seenotrettungsbootes FRITZ THIEME an die freiwilligen Seenotretter auf der Insel. Gespendet hat sie der Bürgerverein Wangerooge, vertreten durch seinen Vorsitzenden Ernst Schöppe (l.), seine Frau Antke Schöppe-Siemens (2. v. r.) und Christine Hogrefe-Ommen (r.). Foto: Martin Stöver

Die Vorgeschichte: Beim Weihnachtsbasar 2017 des Bürgervereins betreute Schramm den DGzRS-Infostand und sprach den Vorsitzenden Ernst Schöppe auf die Finanzierung einer Rettungsweste an – schließlich gehört der Bürgerverein zu den regelmäßigen Förderern der Seenotretter, und ein Sammelschiffchen schmückt jede Vereinssitzung.

Ernst Schöppe organisierte kurzerhand weit mehr als das Geld für lediglich einen neuen Ausrüstungsgegenstand: 6.000 Euro inklusive der Tombola-Einnahmen standen auf dem Spendenscheck des Bürgervereins. Hut ab – die Seenotretter bedanken sich für das außerordentliche Engagement!

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close