29.08.2019

„Strumpfband-Spende“ für die Seenotretter

Schleier, Strauß und Strumpfband gehören für viele Frauen zu einem perfekten Hochzeitskleid einfach dazu. Den Strauß fängt die nächste Braut, der Schleier wird zerschnitten und das Strumpfband – wird versteigert, zumindest bei Christina und Mirko Burmester. Das frisch vermählte Ehepaar aus dem niedersächsischen Westergellersen spendete die dabei eingenommenen 250 Euro an die Seenotretter.

Vormann Jörg Lüdtke (r.) nimmt auf der THEODOR STORM die Spende des frisch vermählten Brautpaares Christina und Mirko Burmester entgegen.

Wer den Auktionserlös bekommen sollte, stand schnell fest: „Wir sind von der Arbeit der DGzRS sehr angetan und haben diese vor einigen Jahren in Büsum hautnah miterlebt“, begründen Christina und Mirko Burmester ihren Entschluss.

Damit möglichst viel Geld für die Seenotretter im Pott landet, versteigerten sie bei ihrer Hochzeit am 16. August das von ihrem Brautausstatter „Blusen Cordes – Braut- und Festmode“ in Stade gespendete Strumpfband „amerikanisch“. Die Gäste ließen sich nicht lumpen und boten fleißig auf den begehrten Stoffstreifen, den schließlich ein befreundetes Paar als Erinnerung an den unvergesslichen Tag mit nach Hause nehmen konnte.

Bereits eine Woche nach ihrer Hochzeit reisten Christina und Mirko Burmester zu ihrer Lieblingsstation nach Büsum. Dort übergaben sie am 23. August die eingenommenen 250 Euro persönlich an die Seenotretter der THEODOR STORM.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close