17.06.2021

Straßenverkauf mit Spendendose

Wer im nordrhein-westfälischen Bad Salzuflen durch den Ortsteil Ehrsen-Breden fährt, kommt irgendwann am Stand der elfjährigen Charlotta Hinke-Griemert vorbei. Dort steht zwischen Eiern, Kartoffeln und Zucchini eine Spendendose, mit der die Schülerin Geld für die Seenotretter sammelt.

Dick eingemummelt verkauft Charlotta Hinke-Griemert an ihrem Stand in Bad Salzuflen auch im Winter Eier, Walnüsse und gebrannte Mandeln – einen Teil des Erlöses spendet die Elfjährige an die Seenotretter.

„Ich finde, dass die Seenotretter eine sehr wichtige Arbeit machen: Sie helfen Menschen in Not und bringen sie wieder an Land. Das gefällt mir!“, begründet Charlotta ihren Einsatz nördlich des Teutoburger Waldes. Der Ursprung für ihr Engagement liegt schon einige Jahre zurück: Bei einem Besuch von Freunden erlebte sie in Bremerhaven einen nachhaltig prägenden Tag der Seenotretter mit spannenden Vorführungen des Seenotrettungskreuzers HERMANN RUDOLF MEYER.

Als sie vor einigen Monaten die Idee zu einem Stand vor dem Bauernhof ihrer Eltern hatte, wollte Charlotta auch etwas für die Seenotretter tun. Deshalb steht immer eine selbst gestaltete Spendendose auf dem Tisch, wenn sie im Sommer Eier ihrer Hühner, Zucchini aus dem eigenen Garten und selbst gezogene Kartoffeln an vorbeikommende Spaziergänger und Autofahrer verkauft. In ihr landet das Trinkgeld, das sie mit großer Freude der DGzRS ebenso überlässt wie einen Teil des Verkaufserlöses. Bisher sammelte die aufgeweckte Schülerin mehr als 60 Euro – weiteres Geld soll folgen, verspricht sie.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.