16.01.2018

Spendenrekord beim Frühschwimmer-Frühstück im Fjordarium

Gute Nachrichten für die Seenotretter in Schleswig: Beim Frühschwimmer-Frühstück im Fjordarium am 11. Januar 2018 haben die Teilnehmer 629 Euro zugunsten der DGzRS gespendet. Die Schleswiger Stadtwerke erhöhten die Summe auf runde 700 Euro.

Freuen sich über die großzügige Spende für die Seenotretter (v. l.): Lena Andresen, Teamleiterin im Fjordarium Sportbad, sowie die Frühschwimmer Dr. Peter Heinrich Goos und Dr. Jean Nebert. Foto: Schleswiger Stadtwerke

Das Organisationsduo Dr. Jean Nebert und Dr. Peter Heinrich Goos waren begeistert: „Wir freuen uns riesig über die Spendenbereitschaft unserer gut 100 Frühschwimmer, die am Frühstück teilgenommen haben. Es ist toll, dass der Betrag aus dem vergangenen Jahr noch einmal übertroffen wurde. Wir danken den Schleswiger Stadtwerken und dem engagierten Fjordarium-Team herzlich für die großartige finanzielle und tatkräftige Unterstützung, ohne die das Frühschwimmer-Frühstück nicht möglich wäre.“

Die Idee zum Spenden-Frühstück im Fjordarium geht auf eine Initiative der Frühschwimmer zurück, die seit vielen Jahren zum Neujahrs-Brunch zusammenkommen und gemeinsam für die DGzRS sammeln. Die Schleswiger Stadtwerke übernehmen dabei die Kosten für das Frühstück und runden den Frühschwimmer-Spendenbetrag an die Seenotretter entsprechend auf.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close