23.10.2017

Soldaten spenden in der Mitte

Sechs Monate ist das Versorgungsschiff „Main“ der Deutschen Marine mit 106 Soldatinnen und Soldaten von Oktober 2016 bis April 2017 im Mittelmeereinsatz vor Libyen gewesen. „Bei langen Einsätzen braucht man motivierende Zäsuren, zum Beispiel ein Fest nach der Hälfte der Zeit. Wir haben nicht nur gefeiert. Wir wollten auch Sinnvolles tun, das die Wertschätzung von Leben unterstreicht“, erläuterte Kapitänleutnant Christian Meyer im Gespräch mit der Eckernförder Zeitung. Meyer ist Kommandant der „Main“. Deshalb sammelte die Besatzung beim „Bergfest“ im Januar 2017 für den guten Zweck – auch für die Seenotretter.

Kapitänleutnant und Tender-Kommandant Christian Meyer (v. l.) mit den drei Egerlands: Luca, Horst und Carsten Egerland.

Die Soldatinnen und Soldaten des in Eckernförde stationierten Tenders des 1. U-Bootgeschwaders hatten sich für ein möglichst hohes Spendenergebnis einiges einfallen lassen: „Für Getränke hat jeder einen kleinen Beitrag bezahlt. Wir haben Dinge versteigert, die man nicht mehr dringend brauchte. Außerdem gab es bei einer Tombola verschiedenste ‚Dienstleistungen‘ zu gewinnen: Frühstück ans Bett, Dinner bei Kerzenschein, Abwasch erledigen, Wäsche waschen oder Aufräumen“, sagte Christian Meyer bei der Spendenübergabe am 16. Oktober 2017.

Der Ideenreichtum zahlte sich aus: 3.330 Euro lagen am Ende in der Spendenkasse. Mit je 1.110 Euro unterstützten die Soldaten die Geburtsstation der Eckernförder Imland-Klinik, ein gemeinnütziges Projekt in der Schiffspatenstadt Wertheim und die freiwilligen Seenotretter der Station Eckernförde. „Mit dem Geld kaufen wir einen weiteren Überlebensanzug für die Besatzung unseres Seenotrettungsbootes“, freute sich Vormann Horst Egerland. Ein Überlebensanzug dient einem Seenotretter zum persönlichen Schutz. Die Spezialausrüstung verhindert auch im Wasser über Stunden lebensgefährliche Unterkühlungen.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close