22.11.2016

Sicherheit für die Seenotretter

Die Rhotheta Elektronik GmbH aus Murnau engagiert sich seit Jahren für die Seenotretter: Das Unternehmen spendet aus dem Verkauf von Peilsendern regelmäßig einen Teil der Erlöse an die DGzRS. So auch 2016: Manfred Seeba, Geschäftsführer der Emder Firma See-Nautic, überreichte am 21. November 2016 in der Zentrale der Seenotretter den symbolischen Spendenscheck über rund 8.425 Euro stellvertretend an DGzRS-Geschäftsführer Nicolaus Stadeler.

Manfred Seeba (l.) von See-Nautic und DGzRS-Geschäftsführer Nicolaus Stadeler rüsten die Seenotretter-Flotte mit zuverlässiger Technik aus.

See-Nautic ist offizieller Servicepartner von Rhotheta und bei den Seenotrettern unter anderem für Einbau und Wartung der Sender zuständig. Rhotheta Elektronik wiederum ist seit vielen Jahren Lieferant der Peilsender und -geräte der DGzRS-Rettungsflotte. In enger Zusammenarbeit wurde mit den Seenotrettern ein Sender für den maritimen Such- und Rettungsdienst entwickelt und erprobt. Die sogenannten Personal Locator Beacons sind für den modernen SAR-Dienst unverzichtbar. Sie dienen dazu, einen unter extremen Bedingungen über Bord gegangenen Seenotretter schnell und zielsicher zu orten und zu retten.