18.12.2015

Pumpenspezialist Witte Pumps & Technology engagiert sich für Seenotretter

Anstatt Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden zu geben, überreichte die Firma Witte Pumps & Technology jetzt eine großartige Spende in Höhe von 4.350 Euro an die Seenotretter.

Dr. Sven Wieczorek (Mitte) überreicht die Spende an Seenotretter.

Auf dem Seeweg werden heutzutage die meisten Waren und Produkte, die nach Deutschland kommen oder exportiert werden, transportiert. Auch für die Firma Witte Pumps & Technology GmbH ist das so. Sie ist seit mehr als 30 Jahren in Schleswig-Holstein, dem Land zwischen den Meeren, ansässig.

Als traditionelles Maschinenbauunternehmen in Tornesch, nordwestlich von Hamburg, liefert Witte seine Präzisions-Zahnradpumpen in die ganze Welt. Die Pumpen werden vorrangig in der Chemie-, Kunststoff- und Lebensmittelindustrie eingesetzt, aber auch im Offshore-Bereich und in der Marinetechnik.

Die Pumpen sind überwiegend individuell angefertigt und in den unterschiedlichsten Anlagen und für verschiedenste Anwendungen im Einsatz. Viele dieser Pumpen erreichen ihr Bestimmungsland auf dem Seeweg über den Hafen Hamburg. 


Diese Tatsache bildete auch die Basis für die Entscheidung, in diesem Jahr auf Geschenke zu verzichten und stattdessen die geplante Summe einem guten Zweck zuzuführen.


Die Übergabe der großartigen Spende von 4.350 Euro fand bereits am 18. November 2015 an der Station in Brunsbüttel statt. Dr. Sven Wieczorek, Geschäftsführer der Witte Pumps & Technology GmbH (Mitte) übergab sie an Jürgen Grimsmann, Vormann der Station (re.) und Michael Mantey, freiwilliger Seenotretter (li.). Die Spende wird für die Neuanschaffung eines Suchscheinwerfers auf dem Seenotrettungsboot GILLIS GULLBRANSSON verwendet.


Die Seenotretter sagen ganz herzlich DANKE!

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close