15.01.2018

„Lieda zum Mitsingen“ für die Seenotretter

Aus einer Schnapsidee ist vor etwas mehr als zwei Jahrzehnten die Eutiner Combo „Vorsicht Schnulze!“ hervorgegangen. Grund genug, um den 22. „Schnapszahl“-Geburtstag der Spaß-Band zu feiern. Zu den Zuhörern gehörten dabei auch drei Besatzungsmitglieder der DGzRS-Station Lippe/Weißenhaus sowie deren Vormann Jörg Dittmann. Schließlich war der Erlös des Konzertes mit handgemachter Musik unter dem Motto „Lieda zum Mitsingen“ für die Seenotretter gedacht, die sich über 1.500 Euro freuen konnten.

„Vorsicht-Schnulze“-Bassist Martin Karl-Wagner überreicht Jörg Ahrend, Leiter des DGzRS-Informationszentrums Schleswig-Holstein, einen symbolischen Spendenscheck.

Auf dem Programm stand unter anderem der Gassenhauer „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“. Bassist Martin Karl-Wagner betont: „Hilfe in der Not ist lebenswichtig!“ Außer dem fest für die DGzRS eingeplanten Eintrittsgeld stand es jedem Besucher des Benefizkonzertes frei, die bereitstehenden Sammelbüchsen mit Spenden zu füttern.

Der Spaß kam beim den Nonsens-Musikern wie üblich nicht zu kurz. „Jede Art von Mitsingen war dabei erlaubt: möglichst laut, gerne falsch und mit neu gedichteten Texten zu den traditionellen Melodien“, lässt Karl-Wagner den Abend im Oktober 2017 Revue passieren

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close