31.10.2016

Leser spenden

Seit einigen Jahren organisiert die Familie Lübken in ihrem Lebensmittelgeschäft im Fischerort Neuharlingersiel einen Büchertisch – davon haben auch 2016 wieder die Seenotretter profitiert. Und das funktioniert so: Kunden geben ausgelesene Bücher in Lübkens Supermarkt ab, und wer eines aus dem Fundus mitnehmen möchte, den bitten die Mitarbeiter um eine Spende zugunsten der Seenotretter. Das Ergebnis: rund 6.050 Euro für die Arbeit der DGzRS.

Freuen sich über eine gelungene Spendenaktion (v. l.): Bernd Kathorst, Jutta Behrends, Mitarbeiterin des Lebensmittelgeschäftes, Friedhelm Lübken, Vormann Wolfgang Gruben, sowie die DGzRS-Ehrenamtlichen Heiner und Angelika Steffens.

Die ausgewöhnliche Aktion soll im kommenden Jahr fortgeführt werden, versprachen Christa und Friedhelm Lübken bei der Spendenübergabe am 27. Oktober 2016 in Neu-harlingersiel. Damit 2017 eine ähnlich hohe Summe zusammenkommen kann, bitten die beiden schon jetzt um Buchspenden. Besonders tatkräftig dabei ist Bernd Kathorst aus Nordhorn: Er bringt jedes Jahr viele ausgelesene Schmöker mit seinem Anhänger an die Nordseeküste.

Die Geldspende nahmen Wolfgang Gruben, Vormann der Freiwilligen-Station Neuharlingersiel, sowie die DGzRS-Ehrenamtlichen Angelika und Heiner Steffens entgegen. Das Ehepaar betreut in Neuharlingersiel die Sammelschiffchen der Seenotretter.

Ihr Unternehmen möchte die Seenotretter ebenfalls unterstützen? Ihren Ansprechpartner und Informationen zum Thema Firmenspenden finden Sie unter „Für Unternehmen“.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close