28.09.2018

Köste spendet 80.000 Euro an Seemannsmission und DGzRS

Der Vorstand der Jahresköste der Kaufmannschaft zu Rostock e. V. hat am 25. September auf dem Seenotrettungskreuzer ARKONA in Rostock-Warnemünde die Hauptspendenziele für das diesjährige Festmahl der Rostocker Kaufleute vorgestellt, das am 12. Oktober im Steigenberger Hotel „Sonne“ stattfinden wird. Nach alter hanseatischer Tradition dinieren rund um das Erntedankfest 120 Kaufmänner mit ihren Gästen und sammeln dabei Spendengelder für soziale und kulturelle Zwecke in der Hansestadt. Als Gastredner der Jahresköste hat Bundespräsident a. D. Joachim Gauck zugesagt.

Spende für Seeleute: Prof. Tobias Schulze (v. l.), Öllermann der Rostocker Kaufmannschaft, Jörg Westphal, Leiter des Informationszentrums der Seenotretter in Warnemünde, und Diakon Folkert J. Janssen der Seemannsmission. Beide Organisationen teilen sich die diesjährige Köste-Spende in Höhe von 80.000 Euro.

„Im Jahr des 800. Stadtjubiläums vergeben wir erstmals zwei Hauptspenden für jeweils 40.000 Euro. Mit insgesamt 80.000 Euro fördern wir Projekte, die dazu dienen, Rostock als Hafenstadt und Tor zur Welt weiter zu entwickeln“, unterstrich Prof. Tobias Schulze, Öllermann der Rostocker Kaufmannschaft. Die Kaufleute seien bestrebt, ihrer Stadt noch mehr Ausstrahlung zu verleihen.

40.000 Euro aus den Köstespenden erhalten die Rostocker Seenotretter von der DGzRS, die zuständig für den Such- und Rettungsdienst bei Seenotfällen auf Nord- und Ostsee ist. Sie finanziert ihre Arbeit ausschließlich aus Spenden und aus freiwilligen Zuwendungen. „Mit dem Geld der Rostocker Kaufleute werden die Wartungsarbeiten an dem Seenotrettungskreuzer VORMANN JANTZEN ermöglicht, der derzeit in Bremen auf der Werft überholt wird“, erklärte Jörg Westphal, Leiter des Informationszentrums der DGzRS in Warnemünde.

Der Seenotrettungskreuzer wurde 1990 in Dienst gestellt und in Warenmünde getauft. Rostocker kennen die VORMANN JANTZEN, weil sie Stammgast der Warnemünder Woche und der Hanse-Sail ist. Die DGzRS unterhält rund 60 Seenotrettungskreuzer und -boote. Diese leisten in den deutschen Küstengewässern jährlich mehr als 2000 Einsätze, sagte Jörg Westphal. Am Standort Warnemünde kam es im Jahr 2017 zu 52 Einsatzfahrten, glücklicherweise war darunter kein schwerwiegender Seenotfall. Westphal betonte: „Wir sind der Jahresköste sehr dankbar, dass sie uns so großzügig unterstützt.“

Ebenfalls 40.000 Euro sollen in diesem Jahr für die Anschaffung eines Busses bereitgestellt werden, den die Deutsche Seemannsmission Rostock e V. erhält. Die Seemannsmission leistet einen hervorragenden sozial-diakonischen Dienst, in dem sie Seeleute aus aller Welt auf das Herzlichste in der Hanse- und Universitätsstadt begrüßt und ihnen einen Anlaufpunkt bietet, um für ein paar Stunden den Bordalltag zu vergessen. Im Jahr 2017 nahmen 600 Seeleute das Angebot von Fahrten in die Stadt zum Bummeln und Einkaufen wahr.

In den vergangenen Jahren waren beim Festmahl regelmäßig Spenden über 50.000 Euro erzielt worden. Die Jahresköste der Kaufmannschaft zu Rostock e. V. hat seit ihrer Neugründung im Jahr 1994 viele Rostocker Projekte großzügig gefördert. Die bisher ausgeschütteten Spendengelder werden sich mit diesem Jahr vermutlich auf 800.000 Euro summieren.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close