17.07.2019

Gewonnene Wette füllt Spendenkasse der Seenotretter

So viele selbst gebastelte Boote haben wahrscheinlich auf dem Neuen Markt in Stralsund noch nie „festgemacht“: Weit mehr als die geforderten 100 Schiffe waren am 13. Juli vor die Marienkirche „geschippert“. Damit gewann die Hansestadt die Stadtwette der NDR-Sommertour spielend. Zur Belohnung gab es 1.000 Euro für die dortige Freiwilligen-Station der Seenotretter, gestiftet von Lotto MV.

Gewonnene Stadtwette bringt 1.000 Euro für die Seenotretter.

Manche trugen ihr Schiff als Hut auf dem Kopf, andere wie die Stralsunder Werkstätten hatten eine Woche an ihrem Modell gebastelt und manche wie die „MakerPort Stralsund“ hatten einen 3D-Drucker bunte Bötchen ausspucken lassen. Wohin die Besucher vor der Sommertour-Bühne auf dem Neuen Markt auch blickten – überall sahen sie selbst gebastelte Schiffe. Offiziell gab NDR-Schiedsrichter Nils das Ergebnis zwar mit „mehr als 300“ an, doch so viele Modelle hatten alleine schon die Marinesoldaten mitgebracht.

Wie viele Boote es am Ende genau waren, spielte für das Ergebnis ohnehin keine Rolle. Es war eindeutig: Die Hansestadt gewann die Stadtwette mit Leichtigkeit. Den Einsatz von 1.000 Euro erhielt die DGzRS, die mit dem Geld eine neue lange Schleppleine anschaffen wird. Damit können die freiwilligen Seenotretter der Station Stralsund auch zukünftig havarierte Boote sichern und schleppen.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close