21.08.2019

Film schauen und spenden

„Luv & Lee“ ist ein ganz besonderer Kinofilm – eine Liebeserklärung an Amrum. Er begleitet Menschen auf der Nordseeinsel, erzählt wie sich ihr Alltag im Zeitenlauf eines Jahres verändert. Er dokumentiert in mehr als 90 Minuten ihr mal beschauliches, mal betriebsames Leben. Auch die Seenotretter der Station im Seezeichenhafen sind Teil des Ganzen: Der Streifen zeigt ihre Arbeit bei kühlender Sommerbrise genauso wie bei peitschendem Sturm. Für die Filmemacher sind sie unverzichtbar. Deshalb bitten sie jeden Kinobesucher um eine 50-Cent-Spende zugunsten der DGzRS.

Freuen sich über die hohe Spende (v. l.): Seenotretter Kay und Hark Seesemann sowie Kinochef Ralf Thomsen. Foto: Malvin Keppler

Seit der Premiere am 6. Juni 2018 sahen knapp elftausend Menschen die Dokumentation über Strandkorb-Verleiher, Seenotretter, Sturmfluten und Inselwinter, die fast ausschließlich im Amrumer Inselkino läuft. Fast alle von ihnen erhöhten beim Kauf einer Kinokarte den Betrag um die gewünschten 50 Cent, insgesamt spendeten die Besucher mehr als 5.400 Euro an die DGzRS. Das Geld übergab Kinochef Ralf Thomsen im August stellvertretend für das Publikum an die beiden Amrumer Seenotretter Kay und Hark Seesemann.

Thomsen hatte auch die Idee zu „Luv & Lee“: „Es war immer mein Traum, einen eigenen Amrum-Film ins Kino zu bringen.“ Selbstverständlich sollten die Seenotretter darin vorkommen. Nach und nach reifte bei Thomsen der Entschluss, mit der Dokumentation den Zuschauern nicht nur einen anderen Blick auf die Insel zu ermöglichen, sondern sie auch um eine Spende für die DGzRS zu bitten. Zumal „der Film mit unglaublicher Unterstützung der Besatzung der ERNST MEIER-HEDDE entstanden ist“, betonte Thomsen.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close