31.01.2020

Farbenspiel am Himmel streicht Spende ein

Wunderschöne Himmelskompositionen aus Violett, Rot, Gelb und Orange sind das bestimmende Element des „Sonnen“-Kalenders einer Segler-Gruppe, mit dem sie sich bei den Seenotrettern bedankt haben. Bei Worten allein blieb es jedoch nicht: Wie bereits 2019 unterstützten sie mit dem Verkaufserlös die DGzRS, rund 4.300 Euro flossen auf das Spendenkonto.

Wunderschöne Himmelskompositionen aus Violett, Rot, Gelb und Orange sind das bestimmende Element des „Sonnen“-Kalenders einer Segler-Gruppe, mit dem sie sich bei den Seenotrettern bedankt haben. Bei Worten allein blieb es jedoch nicht: Wie bereits 2019 unterstützten sie mit dem Verkaufserlös die DGzRS, rund 4.300 Euro flossen auf das Spendenkonto.

„Wir können uns alle gegenseitig auf die Schulter klopfen“, sagte Knuth Hornbogen bei der Spendenübergabe am 25. Januar auf der Wassersportmesse „boot“ in Düsseldorf. „Mit unserem gemeinsamen Beitrag ermöglichen wir es den Seenotrettern, auch in Zukunft rauszufahren, wenn andere besser in der Hafenkneipe hocken“, fügte der Initiator der Aktion mit einem verschmitzten Lächeln hinzu.

Begonnen hatte alles 2018: Nachdem die Mitglieder der Facebook-Gruppe „fb-segeln liebt DGzRS | Sonnenauf- und Untergänge – weltweit“ immer wieder Sonnenauf- und -untergänge gepostet hatten, beschloss Gruppenadministrator Knuth Hornbogen aus den zwölf schönsten einen Tischkalender für 2019 im DIN-A5-Format zu machen und ihn zu Gunsten der Seenotretter zu verkaufen. Rund 3.200 Euro kamen dabei zusammen. 

Der überwältigende Erfolg motivierte Knuth Hornbogen und seine Mitstreiterinnen wie Ursula Meer (Redaktion) und Ursula Luckhaupt (Lektorat) weiterzumachen. Sie setzen sich zusammen, tauschten sich aus und verfeinerten ihre Idee: Sie vergrößerten den Kalender auf fast das Doppelte, umrahmten die zwölf Sonnenmotive mit einem längeren Porträt der jeweiligen Fotografin beziehungsweise des Fotografen – geschrieben von bekannten Wassersportautoren. Sie schufen mit einer Postkarte einen Mehrwert und verzichteten auf eine Spiralbindung, stattdessen hält ein maritimes Seil die dreizehn Kalenderblätter zusammen. Am Ende der erfolgreichen Aktion war nicht nur der stimmungsvolle Kalender größer, sondern auch die Spende über rund 4.300 Euro.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.