12.12.2019

Doppelte Spende aus Fahrensodde

Es ist windig, nass und kalt, als Marcus Ott am Abend vor dem Nikolaus-Tag im Yachthafen Olpenitz am Stationsgebäude der Seenotretter steht und klingelt. Ungemütliches Schmuddelwetter. Der Vorsitzende der Segler-Vereinigung Fahrensodde ist froh, dass er schnell wieder ins Warme kommt, als Maschinist Dirk Doose ihn hereinbittet.

Seit vielen Jahren besuchen Vertreter der Wassersportlerinnen und Wassersportler aus dem nahen Flensburg die Seenotretter an der Schleimündung. Dieses Mal hat Marcus Ott neben einem großen Dankeschön auch zwei Spenden für die Seenotretter dabei. Die zusammen rund 600 Euro stammen aus privaten Sammlungen der Seglerinnen und Segler des Vereins: Zum einen erwirtschafteten sie mit Tombolas bei Regatten einen Überschuss von 365 Euro und zum anderen erbrachte der Couponverkauf für den gemeinsamen Bingo-Vereinsabend 215 Euro.

Nach der Spendenübergabe sitzen Marcus Ott und die Besatzung des Seenotrettungskreuzers FRITZ KNACK noch einige Zeit im Stationsgebäude zusammen. Bei Kaffee und dem eigens mitgebrachten Mandelstollen erfährt der Segler von den Seenotrettern viel über deren Arbeit im viel befahrenen Revier an der deutsch-dänischen Grenze, in dem auch viele Wassersportler unterwegs sind.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.