Begehrtes Sonderrufzeichen zum Seenotretter-Jubiläum | DGzRS Die Seenotretter
23.03.2016

Begehrtes Sonderrufzeichen zum Seenotretter-Jubiläum

6.982 Funkverbindungen mit 120 verschiedenen Ländern in 365 Tagen: Das ist die stolze Bilanz einer besonderen Aktion des Funkamateurs Dennis Brozio (DL1MIL) aus Mannheim und des Teams von DM6A (Clubstation der IG Amateurfunk Mannheim) zum 150-jährigen Geburtstag der Seenotretter im vergangenen Jahr. Vom 1. Januar bis 31. Dezember 2015 gab es im Kurzwellenfunk das Sonderrufzeichen „DG150ZRS“ – verbunden mit einem Spendenaufruf.

Funkamateur Dennis Brozio an seinem Funkplatz – im Hintergrund ist die begehrte QSL-Karte zu sehen, die bei einer erfolgreichen Verbindung zu einer Funkstation mit Sonderrufzeichen verschickt wurde.

„Wenn das Rufzeichen von mir oder meinen zwölf Kollegen in die Luft gebracht wurde, überschlugen sich die Frequenzen. Kurzum, unsere Aktion hat den Nagel auf den Kopf getroffen, und viele Funker teilten die Idee, dass Schifffahrt und Kurzwellenfunk zusammengehören“, freut sich der Mannheimer.

Unter Funkamateuren ist eine Verbindung zu einer Funkstation mit einem Sonderrufzeichen sehr begehrt, weil die Bundesnetzagentur ein solches ausschließlich bei besonderen Anlässen vergibt und eine zustande gekommene Verbindung deshalb Seltenheitswert besitzt.

Als Beweis für eine erfolgreiche Funkverbindung gab es eine der begehrten QSL-Karten. „Die Buchstabenkombination ‚QSL‘ ist ein Q-Schlüssel aus der Morsetelegrafie und bedeutet ‚Ich gebe Empfangsbestätigung‘, erläutert Dennis Brozio. Fast 3.600 QSL-Karten wechselten den Besitzer.

„Ich denke, dass wir mit unserer Aktion auch weltweit sehr erfolgreich auf die Arbeit der DGzRS aufmerksam gemacht haben.“ Brozio selbst ist regelmäßiger Förderer der Seenotretter und weiß, wie wichtig die Arbeit der Besatzungen ist: „Wenn jemand auf See in Not gerät, gibt es nur die Seenotretter, die ihn da rausholen können.“

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.