21.06.2016

Barhöft sagt Danke

Etwa alle zwei Wochen fahren die Seenotretter vom Darßer Ort mit der THEO FISCHER zum Bunkern nach Barhöft. In dem Hafenort an der vorpommerschen Boddenküste schätzen die Menschen die Rettungsmänner.

Vormann Lutz Griesberg (l.) nimmt die 650-Euro-Spende entgegen.

Deshalb nutzten Kerstin Sprenger und Sven Marquardt das Hafenfest am 18. Juni 2016, um bei den Gästen sowie bei den ortsansässigen und reisenden Gewerbetreibenden für die Seenotretter zu sammeln. Am Ende übergaben die Inhaberin der „Proviantkiste“ und der Hafenmeister 650 Euro an die Besatzung der THEO FISCHER.

In den vergangenen Jahren musste die DGzRS den Seenotrettungskreuzer mehrfach vom Nothafen Darßer Ort nach Barhöft verlegen, da die Zufahrt zu seiner angestammten Station immer wieder versandet und nicht befahren werden kann.

Als einziger Hafen auf einem langen Küstenstreifen ab Warnemünde Richtung Osten hat der Schutzhafen für die Seenotretter jedoch eine entscheidende strategische Bedeutung, weil er sich im Gegensatz zum relativ weit entfernten, östlich gelegenen Barhöft in unmittelbarer Nähe zur viel befahrenen Kadetrinne befindet.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.