03.01.2020

A cappella für die Seenotretter

Ausverkauft! Auch der letzte Platz war in der Aula der Waldorfschule in Göttingen-Weende bei den drei Vorweihnachtskonzerten der A-cappella-Formation „Seven Up“ besetzt. Insgesamt 1.400 Menschen wollten den satten, sechsstimmigen Satzgesang der Göttinger Gruppe hören. Neben den Interpretationen bekannter Popsongs neu im Programm: eine Versteigerung von Weihnachtsdevotionalien zugunsten der Seenotretter.

Setzen sich in Göttingen für die Seenotretter ein: der DGzRS-Ehrenamtliche Carsten Schleevoigt (l.) und die A-cappella-Formation „Seven-Up“ um Sänger Christoph Jess (3. v. l.). Foto: Göttinger Tageblatt/Markus Hartwig

Auf die DGzRS hatte Sänger und Multiinstrumentalist Christoph Jess seine fünf Bandkollegen aufmerksam gemacht. Er selbst engagiert sich seit einigen Jahren im #TeamSeenotretter mit einer regelmäßigen Spende. „Ich konnte alle davon überzeugen, mit dem Versteigerungserlös in Höhe von 300 Euro die fantastische Arbeit der DGzRS zu unterstützen“, sagte Christoph Jess bei der Spendenübergabe am 19. Dezember.

An diesem Donnerstag lagen die drei Adventskonzerte bereits einige Tage hinter der Gruppe. Dennoch waren sie bei den Musikern noch sehr präsent. Sie schwärmten im Gespräch mit dem DGzRS-Ehrenamtlichen Carsten Schleevoigt von ihren Auftritten: Auch im 23. Jahr der Veranstaltungsreihe sei es ihnen wieder gelungen, das Publikum mit ihren ausgefeilten A-cappella-Arrangements bekannter Popsongs und gewagten Tanzeinlagen mitzureißen. Deshalb werden sie 2020 erneut vor Weihnachten in der Aula der Waldorfschule auftreten – hoffentlich wieder vor ausverkauftem Haus.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.