02.01.2020

300 Euro für Warnemündes „Blaue Stunde“

Herrliche Abendstimmung am Alten Strom von Warnemünde: Eingefangen hat den stimmungsvollen Moment der Drohnenfotograf Matthias Tasler mit seiner Kamera. Die Aufnahme zog er auf Leinwand und versteigerte sie kurz vor Weihnachten online in einem sozialen Netzwerk zugunsten der Seenotretter. 300 Euro lautete das Höchstgebot.

Warnemünde auf 80 mal 40 Zentimeter: Mit diesem Motiv erzielte Matthias Tasler 300 Euro für die Seenotretter. Foto: Taslair

„Als Küstenkind und begeisterter Wassersportler weiß ich natürlich um die wichtige Arbeit der Seenotretter“, sagte Mattias Tasler. Mit seiner Spendenaktion wollte der 34-jährige Rostocker auch ein Zeichen setzen und Menschen auf die DGzRS aufmerksam machen, die sie noch nicht kennen.

Vom 9. bis 15. Dezember konnten Interessierte auf die 80 mal 40 Zentimeter große Fotoleinwand mit Warnemündes „Blauer Stunde“ bieten. Wer das Höchstgebot abgab und den Betrag auf das DGzRS-Spendenkonto überwies, bekam den Zuschlag. Bereits einen Tag nach Auktionsende waren die 300 Euro der Meistbietenden bei den Seenotrettern eingegangen.

Sie wollen die Seenotretter auch unterstützen? Dann spenden Sie online oder per Überweisung auf unser Spendenkonto: Sparkasse Bremen, BIC: SBREDE22, IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16.

Moin! Wenn Sie weiter in diesen Gewässern kreuzen, geben wir Ihnen ein paar Cookies mit an Bord. Wie Sie diese Fracht selbst verwalten können, erfahren Sie hier. Angenommen Close